Archiv für den Monat: Juli 2014

Hoteldirektor

Das Aushängeschild jeden Hotels – was macht einen guten Hoteldirektor aus?

Ein Hotel kann immer nur so gut sein wie der Hoteldirektor. Dieser Spruch gilt bereits seit etlichen Jahren und kann auch heutzutage noch angewandt werden. Ein Hoteldirektor lenkt die Geschicke im Hotel und sorgt für ein gutes Betriebsklima. Dies kann sich dann auch auf die Gäste übertragen, die einen besseren Service und ein freundliches Lächeln erwarten können. Er muss immer und jederzeit alles im Blick haben. Und dies beginnt bereits in den frühen Morgenstunden, wenn der erste Rundgang durch das Hotel erfolgt. Ein Hoteldirektor sieht sein Hotel nicht mit den Augen eines Chefs, sondern aus der Sicht der Gäste. Die Qualität des Essens will kontrolliert oder die Sauberkeit im Zimmer überprüft werden.

Gespräche mit Gästen und Personal sind wichtig

Ein Hoteldirektor darf nie nur ein Name sein, sondern muss den aktiven Umgang mit Gästen pflegen. Dann kann sich eine Bindung zum Hotelgast entwickeln, der sich auf Anhieb willkommen fühlt. Die beste Garantie dafür, dass man gerne in das Hotel wiederkommt. Sprachkenntnisse sind ebenfalls essentiell für jeden Direktor, der sich auf internationaler Ebene behaupten will. Dazu gehört nicht nur die Standardsprache Englisch, sondern auch die jeweilige Landessprache und andere. Wichtig ist, dass man einem Hoteldirektor nie anmerkt, wie viel Stress er gerade hat. Ein Lächeln muss immer auf seinem Gesicht zu sehen sein. Eine der wichtigsten Grundregeln, die einen wirklich guten Hoteldirektor ausmachen.

Auch lange Arbeitszeiten müssen mit einem Lächeln gemeistert werden

Es gibt keine festen Arbeitszeiten und, sobald es noch etwas zu tun gibt, muss auch der Direktor anwesend sein. Das kann diesen Job etwas schwierig gestalten, worunter meist die Familie zu leiden hat. Hoteldirektor ist kein Job für Kurzentschlossene, sondern will gut überlegt sein. Die Arbeit hinter den Kulissen ist wichtig und muss erledigt, sowie überwacht werden. Er hält die Fäden in der Hand, kennt nahezu jeden seiner Mitarbeiter und weiß diese auch zu lenken. Ein guter Hoteldirektor muss immer präsent sein, egal, ob Tag oder Nacht. Auch Marketing, Buchhaltung oder generelle Verwaltung gehören zu den Aufgaben eines Hoteldirektors. Ein umfassender, zeitraubender, aber auch schöner Job in Hotels weltweit.

Ärgernisse im Hotelzimmer

Die größten Ärgernisse im Hotelzimmer – das kann alles auf Sie zukommen

Es gibt viele Dinge, die im Urlaub für Aufregung sorgen können und nicht selten ist die Situation im Hotelzimmer daran schuld. Doch, was gibt es eigentlich für Dinge, die aufregen können? Kaputte Föne oder nicht existente Duschvorhänge sind meist nur der Anfang. Wichtig ist in erster Linie auch der erste Eindruck, den Gäste von einem Hotelzimmer bekommen. Gleich beim Betreten müssen sie sich wohlfühlen, ansonsten wird der ganze Urlaub ein echter Reinfall. Manchmal ist das Betreten des Zimmers aber gar nicht so einfach. In den meisten Hotels gibt es mittlerweile Key-Cards und keine Schlüssel mehr. Diese Karten können ein Segen der modernen Technik sein, aber nur, wenn sie auch wirklich funktionieren. Dies ist aber in vielen Hotels nicht der Fall und die Gäste stehen, trotz vorhandener Key-Card, vor verschlossener Türe.

Zu wenig Steckdosen können auch zu Ärger führen

Wer kennt das nicht? Spätestens am ersten Abend muss das Handy oder der Laptop geladen werden, doch wo gibt es Steckdosen? In vielen Hotels scheinen diese echte Mangelware zu sein. Meistens müssen Gäste ziemlich lange suchen, bis sie gefunden sind. Falls es sich dann noch um ausländische Steckdosen handelt, muss auch noch der passende Adapter vorhanden sein. Diese können aber meist nur für teures Geld geliehen werden. Und in den Kleiderschränken geht der Ärger weiter. In vielen Hotels gibt es kaum oder gar keine Kleiderbügel. Aber gerade bei Fernreisen können Kleiderbügel kaum im Koffer mitgenommen werden. Da bleibt nichts anderes übrig, als die fehlenden Bügel vor Ort zu kaufen.

Fehlende Bezeichnungen sind keine Seltenheit

Gerade in der Dusche oder an den Armaturen am Waschbecken fehlt meistens die Bezeichnung für heißes oder kaltes Wasser. Dies kann gerade beim Duschen zu echten Problemen führen, denn wer möchte schon zu heiß oder zu kalt duschen? Der nächste Schock folgt dann, wenn die Minibar geöffnet wird. Denn oft sind die Preise viel zu überteuert und der Durst kann nicht gestillt werden. Trotz des hohen Servicegedanken vieler Hotels gibt es immer noch viele Bereiche, die verbessert werden können. Nur dann können Ärgernisse im Hotel vermieden werden.

Hotel Uniformen

Teure Luxushotels, hässliche Hoteluniformen – angesagter Stil ist meist ein Fremdwort

Es gibt ein Phänomen in der Hotelbranche, das in vielen Bereichen beobachtet werden kann. Als eiserner Grundsatz gilt: Je teurer das Hotel, desto hässlicher sind meistens die Uniformen. Und der schlechte Geschmack kennt grundsätzlich keine Grenzen. Bei den meisten Hoteluniformen dominiert ein biederer, hochgeschlossener Stil. Service-Personal wird in bodenlange, eintönig wirkende Schürzen gezwängt, was nicht nur für die Angestellten im Speisesaal gilt, sondern leider auch für das Personal an der Bar. Seit Jahren werden Cocktail-Mixer meist in schwarze oder zumindest dunkle Westen gekleidet, denn dies soll für eine gediegene Atmosphäre führen. Nur leider bleibt bei allem der Stil auf der Strecke und gerade junge Gäste vermissen etwas mehr Esprit in der Auswahl der Hoteluniformen.

Gerade Pagen in teuren Hotels haben unter dem Stilverlust zu leiden

Wer kennt sie nicht? Die hochgeschlossenen Pagenuniformen, die als Krönung noch diese konservativ wirkende Mütze haben. Egal, wer in der Uniform steckt, schick ist in jedem Fall anders. Dabei gibt es aber auch andere Varianten für Hotelpersonal, die wesentlich schicker und eleganter aussehen. Design statt Uniform, so heißt das Stichwort der Akademie Mode & Design, die nach einer Alternative zu normaler Berufsbekleidung suchen. Schicke, angesagte Designs sollen im Vordergrund stehen und die Uniformen sollen nicht nur zeitgerecht, sondern auch strapazierfähig und bequem sein. Die Akademie Mode & Design hat ihren Sitz in München und vielleicht bedeuten die entstehenden Kollektionen schon bald das Ende der hässlichen Luxus-Uniformen in manchen Hotels.

Die ersten schicken Uniformen können in einem Münchner Hotel bewundert werden

Das Hotel Schiller 5 liegt direkt in München und kann für viele teure Hotels ein echtes Vorbild sein. Hier geht es nicht um biederes Auftreten, sondern Stil steht im Hotel auf der Tagesordnung. Und dies zeigt sich bereits bei der Uniform des Hotelpersonals. Die Angestellten tragen ausnahmslos Designer-Uniformen, frisch von der Akademie Mode & Design. Allerdings gilt in vielen Hotels immer noch die Regel, je teurer die Zimmerpreise, desto hässlicher müssen auch die Uniformen sein. Bleibt also die Frage, wie lange es noch dauert, bis der neue Stil auch in den restlichen Hotels angekommen ist.

Hotels mit Privatstrand

Hotels mit Privatstrand – ein Urlaub in privater Atmosphäre

Es gibt viele Hotels weltweit, die über einen eigenen Privatstrand verfügen, den Gäste nutzen können. Dies bietet sich nicht nur für Prominente an, sondern auch für Reisende, die einfach mehr Ruhe im Urlaub haben möchten. Auf der Insel Elba liegt das Hotel Desirée, das über einen eigenen Privatstrand verfügt. Besonders an dem Privatstrand ist, dass Gäste diesen über eine kleine Bucht erreichen können. Für eine kleine Ruhepause, die mit kulinarischen Köstlichkeiten gekrönt wird, kann die Beach Bar am Strand genutzt werden. Ebenso luxuriös präsentiert sich das Atlantis Palace Hotel, das an der Ostküste Siziliens liegt und gleichzeitig einen atemberaubenden Ausblick auf den Ätna bietet. Der private Strand liegt nur wenige Meter vom Hotel entfernt und der Zutritt ist nur Hotelgästen erlaubt.

Auch Dubai hat viele Hotels mit eigenem Strand zu bieten

Was kann es Schöneres geben, als an dem eigenen Hotelstrand zu liegen, ohne von anderen Personen gestört zu werden. Dies können Gäste beispielsweise im Hotel Al Quasr, das in Dubai liegt. Der weiße, wunderschön gepflegte Sandstrand lädt zu ausgedehnten Sonnenbädern geradezu ein. Darf es vielleicht noch etwas exotischer sein? Auch das geht in diesem Bereich. Auf der Insel Madagascar liegt das Hotel Chanty Beach Lounge, das klein, aber sehr fein ist. Von den einzelnen Bungalows aus haben die Gäste direkten Zugang zum Privatstrand. Ruhe, Idylle und paradiesische Atmosphäre liegen quasi vor der Haustüre. Das Wasser fällt nur flach ab, was das Hotel Chanty Beach Lodge auch für einen Urlaub mit Kindern ideal macht.

Auch im Schwarzwald gibt es Hotels mit Privatstrand

Es muss nicht zwangsläufig ein Ozean sein, an dem es einen kleinen Privatstrand gibt. Das Ganze geht auch im Schwarzwald, genauer gesagt am Titisee. Dort liegt das Treschers Schwarzwaldhotel am See, das, neben einem eigenen Privatstrand, sogar einen Badesteg hat. Der Titisee gehört zu den größten, natürlichen Seen in Deutschland und bietet eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten. Der eigene Badestrand ist nur das I-Tüpfelchen auf dem ganzen Angebot. Hotels mit Privatstrand sind kein Luxus, sondern häufiger als viele Urlauber annehmen. In jedem Fall kann der Urlaub so noch etwas entspannter werden.

Fuertaventura

Playitas Aparthotel auf Fuerteventura – Sport, Strand und mehr

Das Playitas Aparthotel auf der Insel Fuerteventura zählt zu den schönsten Sporthotels weltweit und bietet seinen Gästen eine Vielzahl an sportlichen Aktivitäten. Das luxuriöse Hotel liegt ganz im Südosten Fuerteventuras und verfügt über einen direkten Zugang zum feinen, dunklen Strand. Den Namen hat das Hotel von dem nahe gelegenen Ort erhalten, das etwa 5 Kilometer entfernt liegt. Das Gelände des Hotels erscheint nahezu endlos und ist daher auch ideal für einen Urlaub mit der ganzen Familie. Insgesamt gibt es vier Swimming-Pools, die den Gästen zur Verfügung stehen. Darunter auch ein Olympiabecken, in dem Profisportler auf ideale Wettkampf- und Trainingsbedingungen treffen. Den ganzen Tag über werden verschiedene Kurse angeboten, meistens gekrönt durch einen wunderschönen Blick auf den Atlantik.

Bodytoning und Aquarobic sind einige der sportlichen Highlights

Gäste, die im Playitas Hotel übernachten, können alle Sportmöglichkeiten ausprobieren. Dazu zählen auch Minigolf, Golf oder diverse Laufstrecken. Das Ressort verfügt über ein Fitness-Studio, das sich über mehr als 700 m² erstreckt. Und an der Atlantik-Küste gibt es die Möglichkeit, die Unterwasserwelt des atlantischen Ozeans zu erkunden. Es werden diverse Tauchkurse oder geführte Touren angeboten. Für die kleinen Gäste gibt es die Kids Sports Akademy, die in insgesamt zwei Gruppen unterteilt ist. Spielerisch haben Kinder oder Jugendliche die Möglichkeit, die verschiedenen Sportarten kennen zu lernen oder einfach nur auszuprobieren. Dazu zählen auch Handball oder Golf. Auf diese Weise können auch neue Freunde gefunden werden.

Auch die Erholung kommt im Playitas Aparthotel nicht zu kurz

Im eleganten Spa-Bereich werden viele Anwendungen und Massagen angeboten, die für Erholung auf ganzer Linie sorgen können. Gäste können Angebote wie Maniküre, Pediküre oder Waxing nutzen oder sich einfach nur verwöhnen lassen, beispielsweise mit einer Hot Stone Massage. Und nach der Erholung steht Genuss auf dem Programm. Es gibt mehrere Restaurants, die viele kulinarische Spezialitäten anbieten. Im Da Luigi beispielsweise stehen exzellente italienische Gerichte auf der Speisekarte, die mit erlesenen Weinen gekrönt werden können. Typisch spanische Küche, vor allen Dingen Tapas, werden im Restaurant La Bodega serviert. So abwechslungsreich und genussvoll kann ein Aufenthalt im Playitas Hotel sein, ideal für alle Urlauber.

Golfresort

Sport und Luxus pur auf Mallorca – Dorint Royal Golfresort & Spa

Sport unter Palmen und in luxuriöser Umgebung, dies ist im Dorint Royal Golfresort & Spa möglich. Das 5-Sterne Hotel bietet seinen Gästen Komfort auf höchstem Niveau und es gibt viele Golf- und Freizeitaktivitäten. Das Dorint Royal Golfresort & Spa hat einen eigenen Golf Service Center, in dem Gäste ganz einfach einen Platz zur gewünschten Uhrzeit reservieren können. Die spanische Insel zählt zu den Golf-Paradiesen im Mittelmeer und zieht jedes Jahr viele Fans des Greens an. Im Golf Service Center des Hotels besteht auch die Möglichkeit, Golfzubehör auszuleihen oder eine der begehrten Benefizz Golfcards zu kaufen. Wer keinen Golf spielen möchte, kann die anderen Freizeitaktivitäten ausprobieren. Es werden Ausflüge auf das Mittelmeer angeboten, Tauchtouren oder Wasserski-Kurse organisiert.

Im Health Club steht die eigene Fitness an erster Stelle

Über 240 m² erstreckt sich der Fitness-Bereich des Dorint Royal Golfresort & Spa, der den Namen Health Club trägt. Natürlich geht es hier um Gesundheit und körperliche Fitness. Es werden zahlreiche Kurse angeboten, wie etwa Yoga oder Pilates. Gäste haben die Möglichkeit, an den modernen Fitnessgeräten zu trainieren. Und, was gibt es noch? Eine ganz besondere Attraktion sind Fahrten mit dem Jet-Ski, welcher an der Rezeption gebucht werden kann. Auch Kartfahren oder Inline-Skating ist rund um das Hotel möglich. Insgesamt 164 Zimmer und 2 Suiten stehen den Gästen zur Verfügung, die alle über eine luxuriöse, stilvolle Einrichtung verfügen. Besonders luxuriös ist die Suite Royal, welche sich über 165 m² erstreckt. Vom Balkon aus haben Gäste einen wunderschönen Blick über das angrenzende Mittelmeer.

Kleine Snacks oder mediterrane Spezialitäten

Die kulinarische Auswahl im Dorint Royal Golfresort & Spa scheint schier unbegrenzt. Es gibt gleich mehrere Restaurants, in denen nicht nur internationale Küche, sondern auch typisch mediterrane Speisen angeboten werden. Dies gilt beispielsweise für das Restaurant El Mallorquín, in dem ausschließlich mallorquinische und spanische Spezialitäten angeboten werden. Dabei kommen fast nur regionale Produkte auf den Tisch. Italienische Küche wird dagegen im Restaurant Campino serviert und an der Petit Bar am Strand gibt es leichte Kleinigkeiten für den kleinen Hunger zwischendurch. Ein rundum gelungener Aufenthalt.

Wellness Resort

Ein Urlaub im Sport- und Spa-Paradies bei Meran – Quellenhof Sport & Wellness Resort

Ganz in der Nähe von Meran liegt eines der schönsten Sporthotels in ganz Europa, das Quellenhof Sport & Wellness Resort. Es gibt verschiedene Unterkünfte, die auf dem großen Areal zur Verfügung stehen. Die Vitalresidenz ist die luxuriöseste Variante und bietet Komfort auf höchstem Sterne-Niveau. Über 7.000 m²erstreckt sich der Park rund um die Residenz und die Suiten verfügen über eine ausgesuchte Einrichtung. Besonders an der Vitalresidenz ist, dass alle Zimmer eine spezielle energetische Harmonisierung haben, die gegen Elektrosmog oder andere Umweltbelastungen hilft. Aus der Leitung kommt auch kein normales Wasser, sondern spezielles Wasser, das mit Oregano angereichert worden ist. Die Vitalresidenz hat auch eine eigene Wellness-Welt, inklusive Solebecken und Saunaoase.

Luxuriöses Wohnen in einer der elegant eingerichteten Suiten

In der Parkresidenz steht ebenfalls Luxus auf der Tagesordnung und in den verschiedenen Suiten gibt es genug Platz für Erholung und mehr. Die Wellness-Welt in der Residenz ist eine Besonderheit für sich und bietet viel Abwechslung. Es gibt ein großes Hallenbad und ein Saunadorf mit vielen finnischen Saunas. Diese sind natürlich in einer traditionellen Blockhütte untergebracht. Für die kleinen Besucher ist das Erlebnisbad eine echte Alternative, wo es eine Poolbar und eine imposante Riesenrutsche gibt. Und, was gibt es für sportliche Angebote im Quellenhof Sport & Wellness Resort? Das Hotel hat einen eigenen 4-Loch Golfplatz, sowie mehrere Tennisplätze. Gäste des Resorts haben die Möglichkeit, Mountainbikes auszuleihen und eine Tour durch die schöne Bergwelt Merans zu machen. Fitness-Räume, E-Bikes und Reithalle können ebenfalls genutzt werden.

Exzellente Gerichte im Restaurant genießen

Nicht nur Sport steht im Quellenhof Sport & Wellness Resort auf dem Programm. Im elegant eingerichteten Restaurant werden zahlreiche Tiroler Spezialitäten angeboten, wobei fast ausschließlich regionale Produkte verwendet werden. Es gibt leckere, ausgewogene Vitalmenüs und, auf Wunsch, können auch spezielle Gerichte aller Art zubereitet werden, wie etwa glutenfrei oder vegetarisch. Passend dazu hält der Weinkeller leckere Tropfen bereit und für die Beratung steht ein eigener Sommelier bereit. Ein Aufenthalt im Quellenhof Wellness & Sport Resort bietet Abwechslung aller Art, Gelegenheit für viel Sport und ausreichend Möglichkeiten zur Erholung.

Hotel Allgäu Sonne

Ein sportlich inspirierter Urlaub im schönen Allgäu – das 5-Sterne Hotel Allgäu Sonne

Einen ungetrübten Blick auf die Bergwelt des Allgäus und eine Vielzahl an Sportmöglichkeiten, dies bietet ein Aufenthalt im Hotel Allgäu Sonne. Das Hotel zählt weltweit zu den Top 5 der Sporthotels und zeichnet sich durch ein ganz besonderes Ambiente aus. Seit 30 Jahren gibt es das 5-Sterne Hotel schon und es bietet eine traditionelle Atmosphäre, gepaart mit innovativen Ideen. Eines der Highlights des Luxushotels ist die Panorama-Sportwelt, die sich über 235 m²erstreckt. Vital & Aktiv, so leitet der Leitsatz in der Sportwelt und, wer möchte, kann auch unter Anleitung eines Personal Trainers trainieren. Die Panorama-Fitnesswelt ist eine Besonderheit für sich, denn es handelt sich um einen der höchsten Fitnessräume im Alpenraum, der einen atemberaubenden Ausblick während des Trainings bietet.

Alle Arten von Sportlern können im Hotel Allgäu Sonne trainieren

Das Angebot im Sporthotel richtet sich nicht nur an Profis, denn es stehen auch viele Übungsgeräte für Rehabilitationsmaßnahmen zur Verfügung. Die Geräte entsprechen den neuesten Standards und an viele können Smartphones oder MP3-Player angeschlossen werden. Genuss und Kulinarik, diese beiden Dinge stehen im Hotel Allgäu Sonne neben dem Sportangebot im Vordergrund. Im Restaurant kommen echte Feinschmecker auf ihre Kosten und es werden fast ausschließlich Produkte aus der Region verwendet. Die regionale Küche vereint sich im Restaurant mit gehobener Gastronomie auf Sterne-Niveau. Und dies fängt bereits beim Frühstück an. Wer möchte, kann im Hotel aber auch entschlacken, denn hier wird auch eine spezielle Schrothkur angeboten. Ein idealer Weg, um die Alltags- und Umweltgifte aus dem Körper zu leiten.

Diverse Massagen oder Anwendungen für die innere und äußere Schönheit

Wohlgefühl & Schönheit, dies sind zwei weitere Aspekte, die im Hotel Allgäu Sonne berücksichtigt werden. Im Spa-Bereich, der sich über insgesamt 2.100 m²erstreckt, warten viele Annehmlichkeiten auf die Gäste. Dazu gehören ein luxuriöser Außenpool für heiße Sommertage, ein Whirlpool und eine Sauna, die gleichzeitig noch eine wunderschöne Aussicht auf die Alpen zu bieten hat. Auf der Schönheitsfarm des Hotels können sich Gäste ausgiebig verwöhnen lassen. Angeboten werden unter anderem Massagen, Facials und Erholungsbäder. Einfach ein rundum traumhafter Urlaub.

Fitness

Fitness und mehr in stilvoller Umgebung – das All Time Relais & Sport Hotel in Rom

Das elegante und stilvolle Hotel liegt im südlichen Teil Roms und zählt zu den fünf besten Sporthotels auf der ganzen Welt. Das 4-Sterne All Time Relais & Sport Hotel bietet Annehmlichkeiten in allen Bereichen und besonders das große Sportzentrum des Hotels ist ein echtes Highlight. Insgesamt drei Hektar umfasst das Gelände des Hotels und die wunderschönen Parkanlagen laden zu einem Spaziergang ein. Das Sportzentrum des All Time Relais & Sport Hotels verfügt über einen großen Gymnastikraum und einen Indoor Cycling Raum. Auch diverse Kurse werden angeboten, wie etwa für verschiedene Kampfarten, den so genannten Martial Arts. Zwei Swimming Pools im Innenbereich können von den Gästen genutzt werden. Der Außenpool liegt inmitten des exotisch anmutenden Gartens. Und, was gibt es noch? Insgesamt stehen im All Time Relais & Sport Hotel acht Tennisplätze zur Verfügung, wobei drei im Innenbereich liegen.

Nach dem Sport ist Entspannung und Erholung angesagt

Zu einem Top Sporthotel, wie es das All Time Relais & Sport Hotel in Rom nun einmal ist, gehört auch ein großer Wellness-Bereich zur Standardausstattung. Sauna, Dampfbad und natürlich luxuriöse Whirlpools dienen der Entspannung. Genau das richtige nach einem sportlich ausgefüllten Tag. Gegen Muskelkater oder Verspannungen aller Art werden Massagen oder andere Behandlungen angeboten. So entspannend kann ein Tag im All Time Relais & Sport Hotel enden, denn Wellness und Sport gehören nun einmal zusammen.

Eleganter Stil zeigt sich in allen Bereichen des Hotels

Ob Spa-Bereich, Fitnesscenter oder Deluxe-Zimmer, moderne Einrichtung mischt sich im Hotel mit klassischen Elementen. So entsteht eine besondere Atmosphäre. Und auch Konferenzen, Seminare oder Tagungen können im Hotel abgehalten werden. Die Tagungsräume verfügen über ein ganz besonderes Ambiente und bieten den Gästen modernste Technologie. Insgesamt gibt es vier Tagungsräume: Ivory, Crystal, Silver und Stone. Ideal also für Sportkurse oder andere Meetings, die in stilvoller Umgebung stattfinden sollen. Kontinentale Spezialitäten und andere Delikatessen werden am Morgen serviert, um Gästen einen möglichst guten Start in den Tag ermöglichen zu können. Das All Time Relais & Sport Hotel in Rom ist nicht nur für Sportler eine empfehlenswerte Adresse.

Luxushotel

Urlaub im Luxushotel – was zieht man zum Frühstück an

In einem Luxushotel gibt es verschiedene Verhaltensregeln, an die sich Gäste halten müssen. Und dies fängt bereits bei der Kleiderordnung an, die in jedem Falle eingehalten werden sollte. Badesachen sind in keinem Bereich gern gesehen. Gäste, die in einem Luxushotel zum Frühstück gehen, sollten auf ordentliches Aussehen achten. Leger ist okay, allerdings sollte es nicht zu freizügig ausfallen. Bikini-Oberteile sind nicht gerne gesehen. Besser ist es, ein leichtes Oberteil darüber zu tragen, sowie ein legere Hose. Ein absolutes No-Go sind Trainingshosen, gerade die bekannten mit den drei Streifen. Dies gilt aber nicht nur für Frühstück im Luxushotel, sondern auch in anderen Hotels mit weniger Sternen.

Badeschuhe oder Flip-Flops sollten im Luxushotel nur am Pool benutzt werden

Wer als Gast in einem Luxushotel mit Badelatschen am Frühstückstisch auftaucht, wird wahrscheinlich viele entsetzte Blicke ernten. Elegantes Schuhwerk ist erwünscht, wobei es immer auf ein gepflegtes Äußeres ankommt. Und, es gibt noch weitere Benimmregeln, auf die geachtet werden muss. In Luxushotels gelten spezielle Regeln, beispielsweise dürfen keine Getränke oder Speisen vom Frühstückstisch mitgenommen werden. Dies gilt als absoluter Stilbruch. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es Obstschalen auf den Zimmern oder andere Angebote. Auch Getränke aus dem Supermarkt sollten nicht ins Hotel mitgenommen werden. Dafür gibt es schließlich das Angebot in der Minibar oder an der Hotelbar direkt. Viele Luxushotels stellen ihren Gästen auch kostenloses Mineralwasser auf dem Zimmer zur Verfügung.

Wie sieht es mit Trinkgeld für das Frühstückspersonal aus?

Auch in einem Luxushotel können gerne Trinkgelder gegeben werden, allerdings sollte dabei auf einige Dinge geachtet werden. Wer als Gast eines Luxushotels dem Frühstückspersonal Trinkgeld geben möchte, sollte dies erst nach dem Frühstück geben. Alles andere wird als zu aufdringlich empfunden. Die Höhe richtet sich dabei nach dem Ermessen des Gastes und kann ganz unterschiedlich ausfallen. Dies sind alles Punkte, die bei einem Aufenthalt in einem Luxushotel beachtet werden sollten. Dies fängt bereits beim Frühstück in einem Luxushotel an und hört am Abend bei einem Besuch an der Hotelbar auf. Auch da sollte elegante, nicht zu freizügige Kleidung getragen werden. Kurze Hosen sind tabu.