Archiv für den Tag: August 18, 2014

Peninsula Hotel in Hong Kong

Das Peninsula Hotel in Hong Kong – eines der Lieblingshotels von James Bond

Wer kennt ihn nicht, den wohl berühmtesten Geheimagenten der Welt, der eine Vorliebe für schnelle Autos, hübsche Frauen und Martinis hat. In den vielen Filmen über 007 tauchen auch immer wieder luxuriöse Hotels auf, die über die Jahre hinweg zu Lieblingshotels avanciert sind. Dazu zählt beispielsweise das Peninsula Hotel in Hong Kong, ein Luxushotel der Extraklasse. Das Hotel wurde bereits im Jahre 1928 eröffnet und galt von Anfang an als Grand Dame unter den Sternehotels. Im Hotel vereinen sich westliche und fernöstliche Anklänge, die den Glamour einer längst vergangenen Ära erschaffen. Die Ausstattung besticht durch viele antike Elemente und klassischen, eleganten Schick.

Verschiedene Zimmer und Suiten versprechen Luxus auf höchstem Niveau

Klassische Modernität vereint sich mit einfachem, luxuriösem Design, was den Zimmer und Suiten die besondere Note gibt. Der Superior Room beispielsweise verfügt über sehr hohe Decken, was dem Raum ein weitläufiges Ambiente verleiht. Aus den großen Fenstern haben Gäste einen Blick auf Teile von Hong Kong. Es geht aber noch luxuriöser, ideal für Geheimagenten mit dem Blick für das gewisse Etwas. Die Suite bietet einen atemberaubenden Ausblick auf Victoria Harbour und erstreckt sich über 130 m². Noch weitläufiger ist die Peninsula Suite, die in der 26. Etage des Hotels liegt. Purer Luxus verbirgt sich auf den 377 m² und sogar ein eleganter Konzertflügel steht im Wohnbereich.

Kulinarische Gaumenfreuden werden im Peninsula Hotel angeboten

Seit der Eröffnung steht das Peninsula Hotel für eine gehobene Gastronomie, die keine Wünsche offen lässt. Dazu gehören auch diverse Rituale, wie etwa der Afternoon Tea, der traditionell in The Lobby serviert wird. Es gibt verschiedene Restaurants, wie etwa Gaddi’s. Dort werden französische Speisen angeboten, die mit einem Touch moderner Raffinesse zubereitet werden. Das Gaddi’s war das erste Restaurant im fernöstlichen Raum, das französische Küche angeboten hat. Klassische kantonesische Küche steht dagegen im Spring Moon auf der Speisekarte. Dazu zählen diverse Fischspezialitäten, scharfe, exotische Saucen oder etwa die berühmte Dim Suppe. Und, am Abend trifft man sich dann in The Bar, wo natürlich auch Martini angeboten wird. Gerührt nicht geschüttelt versteht sich.