Archiv für den Monat: Januar 2015

Hotel Arena di Serdica in Sofia

Hotel Arena di Serdica – 5-Sterne Luxus mitten in Sofia

Das 5-Sterne Hotel Arena di Serdica liegt mitten im Herzen der bulgarischen Hauptstadt und bietet seinen Gästen Komfort auf höchstem Niveau. Für Städtereisende, Geschäftsmänner und sogar Familien ist es meist die erste Wahl, um eine entspannte Zeit in der facettenreichen Stadt zu verbringen. Das Hotel Arena di Serdica schafft es auf eindrückliche Art und Weise, Geschichte und moderne Lebensweise zu vereinen. Errichtet wurde das Hotel auf den Grundmauern eines ehemaligen Amphitheaters, das wohl im 3. Jahrhundert von den Römern erbaut wurde. Beim Bau des Hotels wurde darauf geachtet, die historischen Elemente zu integrieren. Auch in der Innenausstattung lassen sich gestalterische Verweise auf die Römer entdecken. Die Verwendung von natürlichen Baumaterialen machen das Hotel Arena di Serdica zu einem wahren Juwel unter den Hotels von Sofia. Zu den Ausstattungsmerkmalen gehören:

  • 63 komfortabel eingerichtete Zimmer und Suiten mit Blick auf die Stadt
  • kostenloses WiFi und Zugang zu High-Speed-Internet im gesamten Hotel
  • luxuriös gestalteter Wellness- und Fitness-Bereich, der keine Wünsche offen lässt
  • Limousinen- und Mietwagen-Service

Interessante Sehenswürdigkeiten liegen ganz in der Nähe von Hotel Arena di Serdica

Dank der exponierten Lage des Hotels Arena di Serdica lassen sich viele wichtige Institutionen, moderne Attraktionen und historische Sehenswürdigkeiten der Stadt leicht erreichen. Sofia ist eine der ältesten Hauptstädte in ganz Europa und hat aus diesem Grunde auch viele interessante Plätze zu bieten. Zu den Highlights zählt unter anderem:

  • Nationales Archäologisches Museum: Direkt neben der Staatsbank erhebt sich das Museum, das bereits Ende des 19. Jahrhunderts eröffnet worden ist. Hier können Besucher mehr über die Geschichte und verschiedene Epochen erfahren.

Sofia ist aber auch für Shopping-Fans interessant. In unmittelbarer Nähe zum Hotel Arena di Serdica liegt beispielsweise das Einkaufsparadies Tzum-Sofia. Im Inneren der Mall reihen sich Stores diverser, internationaler Label aneinander, etwa von Timberland oder Tommy Hilfiger.

Den eigenen kulinarischen Horizont im Hotel oder in den Restaurants der Umgebung erweitern

Im Hotel Arena di Serdica gibt es gleich mehrere Restaurants, die jeweils eine andere kulinarische Ausrichtung anbieten. Im Mittelpunkt stehen dabei die gehobene französische und die italienische Küche, unter Verwendung von saisonalen und regionalen Produkten. Dies sind die Restaurants im Einzelnen:

  • La Terrazza di Serdica: Das elegante, modern angehauchte Panorama-Restaurant des Hotels, das eine exzellente internationale Küche anbietet. Abgerundet wird das Geschmackserlebnis noch durch erlesene Weine aus der ganzen Welt.
  • La Tribuna: Eine Kombination aus Restaurant und Garten, das durch seine klassische Ausstattung besticht. Hier finden regelmäßig auch Weinverköstigungen statt.

Ein echter Insider-Tipp für exzellente, traditionell bulgarische Küche ist das Restaurant Bulgari. Das Restaurant kann auf eine lange Geschichte zurückblicken und bis heute ist im Inneren etwas von der glanzvollen Zeit längst vergangener Jahrhunderte zu spüren. Auf der Speisekarte stehen beispielsweise Spezialitäten wie Fois Gras mit Äpfeln, Huhn Kavarma oder Baklava. Ein Aufenthalt im Hotel Arena di Serdica kann eben ein Erlebnis für alle Sinne sein und neue Geschmackswelten eröffnen.

Das könnte euch auch interessieren:

Crystal Palace Boutique Hotel in Sofia

Crystal Palace Boutique Hotel – 4-Sterne Luxus inmitten von Sofia

Mitten in der Innenstadt der bulgarischen Hauptstadt liegt das luxuriöse Crystal Palace Boutique Hotel. Moderner Komfort erwartet die Gäste des Hotels, von dem aus sich die bekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt gut erreichen lassen. Zu den Ausstattungsmerkmalen im Crystal Palace Boutique Hotel gehören:

  • 10 elegante Appartements
  • 53 luxuriös ausgestattete Zimmer
  • kostenloses WiFi im gesamten Hotel
  • liebevoll gestalteter, moderner Fitness- und Wellness-Bereich

Der Wellness-Bereich ist ideal, um die Eindrücke der Stadt in aller Ruhe auf sich wirken zu lassen. Angeboten werden unter anderem entspannende Massagen oder Facials aller Art. Den Gästen des Crystal Palace Boutique Hotels steht zusätzlich auch noch ein Shuttle-Service zur Verfügung, der nicht nur zu Fahrten zum Flughafen genutzt werden kann. Wer es etwas luxuriöser möchte, kann den Limousinen-Service des wunderschönen, teils opulenten Hotels nutzen.

 Sofia kann auf eine lange Geschichte verweisen

Das heutige Stadtgebiet von Sofia ist wahrscheinlich bereits vor mehr als 5.000 Jahren besiedelt gewesen. Dies lässt es unweigerlich zu einer der ältesten Siedlungen in ganz Europa werden. Heutzutage zeigt Sofia einen interessanten Mix aus alten Traditionen und moderner Lebensweise. In der Innenstadt gibt es Bauten aus nahezu jedem Jahrhundert, wie etwa aus der byzantinischen Zeit oder der kommunistischen Periode. Zu den Hauptsehenswürdigkeiten von Sofia gehören:

  • Alexander Newski Kathedrale: Wahrzeichen der Metropole, das zu Ehren des Zaren Alexander II. errichtet wurde. Die Erbauung erfolgte Anfang des 20. Jahrhunderts und die goldfarbene Kuppel ist bereits von weitem zu sehen.
  • Sweta Sofia: Die Kirche wurde bereits im 6. Jahrhundert erbaut und im Inneren erwartet die Besucher in interessantes Museum mit großen Schaukellern. Teilweise kann man hier noch Grundmauern aus längst vergangenen Jahrhunderten besichtigen.
  • Nationaltheater Iwan Wasow: Einer der schönsten Prachtbauten Sofias, der gleichzeitig einer der kulturellen Mittelpunkte der Stadt ist.

Im Stadtzentrum gibt es regelmäßig große Märkte, auf denen traditionelles Kunsthandwerk oder regionale Produkte angeboten werden. Empfehlenswert kann auch ein Besuch in der Tsar Shishman Straße sein, die ein Mekka für Künstler aller Art ist.

Crystal Palace Boutique Hotel  – Mehr über die bulgarische Küche und deren Spezialitäten erfahren

Als kultureller und politischer Mittelpunkt Bulgariens kommt Sofia auch als kulinarisches Ziel mehr Bedeutung zu. In vielen Restaurants wird beispielsweise die traditionelle Küche des Landes angeboten, die reich an Gemüse und Früchten ist. Zu den typischen Spezialitäten zählen:

  • Gjuvec: Eine Art Eintopf, der allerdings im Ofen überbacken wird. Hauptbestandteil sind saisonale Gemüsesorten und Fleisch.
  • Sopska-Salat: Der typische, bulgarische Tomaten-Gurken-Salat, der mit würzigem Schafskäse verfeinert wird.

Wer möchte, kann im Crystal Palace Boutique Hotel einen Eindruck von der bulgarischen Küche gewinnen oder sich in einem der Restaurants der Metropole verwöhnen lassen. Zu den Top-Restaurants in Sofia zählt beispielsweise das Manastirska Magerniza, in denen die Gerichte noch nach ganz alten Rezepten zubereitet werden. Besonders daran ist, dass die Rezepte aus bulgarischen Klöstern stammen. Mehr über die gastronomische Szene der Stadt können die Gäste im Crystal Palace Boutique Hotel erfahren und, wer möchte, kann auch gleich einen Tisch im gewünschten Restaurant reservieren. Die Wünsche und Bedürfnisse des Gastes stehen im Crystal Palace Boutique Hotel eben im Vordergrund.

Das könnte euch auch interessieren:

Art Hotel in Sofia

Art Hotel in Sofia – komfortables Design-Hotel im Herzen der Stadt

Das Art Hotel in Sofia schafft es Tradition, Moderne und Vergangenheit miteinander zu vereinen. Gleich beim Betreten der opulent gestalteten Empfangshalle umgibt die Gäste das Flair der 30er-Jahre, gepaart mit vielen modernen Stil-Elementen. Das historisch angehauchte Gebäude wurde erst vor einigen Jahren aufwändig saniert, um Platz für das moderne Hotel zu bieten. Zu den Ausstattungsmerkmalen im Art Hotel in Sofia zählen:

  • 29 Einzel- und Doppelzimmer
  • 3 Suiten
  • kostenloses W-LAN im gesamten Hotel
  • auch überlange Betten sind vorhanden

Dank der zentralen Lage von Art Hotel in Sofia lassen sich die Sehenswürdigkeiten der lebendigen, bulgarischen Hauptstadt sehr gut erreichen. Sofia ist eine interessante Stadt, die von vielen Einflüssen bestimmt wird. Im Hotel Art können auch Stadtrundfahrten durch Sofia gebucht werden.

Art Hotel in Sofia – Eine Erkundungstour durch eine der ältesten Städte Europas wagen

Sofia kann auf eine lange, weit zurückreichende Siedlungsgeschichte zurückblicken und zählt zu den ältesten europäischen Städten. Gleichzeitig ist die bulgarische Hauptstadt das wirtschaftliche, politische und kulturelle Zentrum des Landes. Auch landschaftlich hat die Metropole einiges zu bieten, umgeben von imposanten Gebirgsketten. Zu den Top-Sehenswürdigkeiten von Sofia gehören:

  • Kathedrale Sweta Nedelja: Die imposante Kathedrale kann auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken und bietet Besuchern einen Stilmix aus mehreren Epochen. Gerade die Wandmalereien im Innenraum sind sehenswert.
  • Kathedrale Alexander Newski: Der Bau der Kathedrale, die als Wahrzeichen der Stadt gilt, wurde Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut. Besonders die wunderschön gestalteten Fenster sind ein echter Blickfang.
  • Nationales Historisches Museum: Hier erfahren Besucher mehr über die Geschichte der Stadt, wobei die Ausstellung als eine der größten des Landes gilt.

Eine der schönsten und größten Kunstausstellungen des Landes befindet sich in der Nationalen Kunstgalerie. Bereits das Gebäude, welches im 16. Jahrhundert errichtet wurde, ist eine Sehenswürdigkeit für sich.

Die Stadt auch auf kulinarische Weise erkunden

Die bulgarische Küche ist in vielen Bereichen noch sehr traditionell geprägt und wurde über die Jahre hinweg wenig durch andere Länder beeinflusst. Es gibt viele typische Bestandteile, die in vielen bulgarischen Speisen Verwendung finden, wie etwa Joghurt oder frisches Gemüse. Auch Bohnen werden gerne und oft verwendet. Typische Gerichte, die bei einem Aufenthalt im Art Hotel in Sofia probiert werden sollten, sind:

  • Bob Tschorba: Deftige Bohnensuppe, die vielerorts noch über dem offenen Feuer zubereitet wird. Das würzige, nahrhafte Gericht wird ohne Fleisch zubereitet, dafür aber mit allerlei Gemüse.
  • Skumrija: Makrele, die auf dem Grill zubereitet werden. Diese Leckereien werden vielfach auch an den diversen Marktständen angeboten.

Im Restaurant im Art Hotel in Sofia steht die internationale Küche auf dem Speiseplan, aber es werden auch einige Spezialitäten des Landes angeboten. Wer in die gastronomische Szene der Stadt eintauchen möchte, findet in der Umgebung des Hotels Art viele Restaurants und urige Gaststätten. Dazu zählt beispielsweise das Restaurant Cevermeto, das vor allen Dingen für seine exzellenten Lammgerichte bekannt geworden ist. Hier werden die verschiedenen Fleischsorten noch traditionell auf dem offenen Feuer gegrillt. Umrahmt wird das kulinarische Erlebnis durch Livemusik und diverse Showeinlagen.

  • Tipp: Ein Besuch im Baj Genco kann sich lohnen, denn das Restaurant ist seit Jahren für seine exzellente Küche bekannt.

Das könnte euch auch interessieren:

Clarion Suites Gateway Melbourne

Clarion Suites Gateway – Komfortables Logieren mitten in Melbourne

Ob Familienurlaub, Geschäfts- oder Städtereise, das Hotel Clarion Suites Gateway bietet seinen Gästen modernen Komfort auf höchstem Niveau. Die Einrichtung ist modern,  elegant und der Service absolut zuvorkommend. Wie der Name bereits erahnen lässt, gibt es im Hotel Clarion Suites Gateway Suiten in unterschiedlichen Größen, wie etwa:

  • Studio Suiten
  • Zwei- oder Drei-Zimmer-Suiten
  • Gästezimmer, die ähnlich wie ein Appartement gestaltet sind

Auch die Lage des Hotels ist bereits spektakulär. Das Hotel Clarion Suites Gateway liegt direkt am Ufer des Yarra River und sozusagen vor der Tür liegen wunderschöne Geschäfte, interessante Sehenswürdigkeiten und vielfältige gastronomische Angebote. Wie wäre es beispielsweise mit einem Besuch in der Little Collins Street? Entlang dieser Einkaufs- und Flaniermeile gibt es viele elegante Edelboutiquen namhafter Designer, wie etwa Giallo oder Leona Edminston.

Nur wenige Schritte von Clarion Suites Gateway bis zu den bekannten Sehenswürdigkeiten

Das Hotel Clarion Suties Gateway ist ideal, um die Metropole in aller Ruhe zu erkunden. Es lässt sich in der näheren Umgebung des Hotels für jeden Geschmack etwas finden. Melbourne ist eine bunte Metropole, die nicht nur für ihr aufregendes Nachtleben bekannt ist. Beliebte Sehenswürdigkeiten sind beispielsweise:

  • Federation Square: Einer der bekanntesten Plätze der Stadt, an dem sich viele Museen und Galerien befinden. Zudem ist es ein beliebter Platz für Veranstaltungen aller Art, wie etwa Live-Konzerte oder diverse Sportveranstaltungen.
  • National Gallery of Victoria: Die älteste Galerie des australischen Kontinents, die unter anderem wegen des legendären Picasso-Diebstahls berühmt geworden ist.
  • Crown Casino & Entertainment Complex: Der große Komplex liegt direkt am Ufer des Yarra River und bietet eine große Auswahl an Casinos, Unterhaltung aller Art und diversen Shopping-Möglichkeiten.

Auch die Umgebung von Melbourne ist einen Ausflug wert, denn gerade die wunderschönen Weingüter in der Region bieten interessante Angebote. Ganz in der Nähe, nur etwa eine Autostunde von Melbourne entfernt, liegt das Yarra Valley. Dieses Tal hat sich in der ganzen Welt einen Namen als Weinbaugebiet gemacht und auch Käsereien gibt es dort.

Die kulinarischen Angebote der interessanten Metropole ausprobieren

Melbourne steckt voller Überraschungen und dies gilt auch für die gastronomische Szene. Es gibt viele schöne Restaurants, die nicht nur eine abwechslungsreiche Speisekarte, sondern auch ein wunderschönes Ambiente zu bieten haben. Zu den besten Restaurants zählen beispielsweise:

  • Attica: Es zählt zu den besten Restaurants auf dem australischen Kontinent und wird auch weltweit in Gastroführern erwähnt. Es werden unter anderem wechselnde Menüs angeboten, bei denen völlig neue Genusswelten eröffnet werden.
  • Estelle by Scott Picket: Innovativ, kreativ und inspirierend zugleich, das alles ist das Restaurant Estelle. Besonders ist, dass die Gäste den Köchen bei der Zubereitung über die Schulter schauen können.

Natürlich gibt es auch viele elegante Bars in Melbourne, die einen Besuch lohnen, wie etwa die Bar The Black Pearl. Hier stehen raffinierte Cocktail-Variationen auf der Karte, die nicht alltäglich sind. Eine leichte, klassisch inspirierte Atmosphäre erwartet die Gäste in der Bar Cummulus Inc. Passend zu den erlesenen Weinen werden auch kleine Snacks gereicht, wie frische Austern oder diverse Salate. Melbourne hält eben für jeden Geschmack etwas bereit.

Das könnte euch auch interessieren:

The Crossley Hotel

Elegantes Boutique-Hotel in Melbourne – The Crossley Hotel

Das 4-Sterne Boutique-Hotel liegt im Herzen von Melbourne und bietet seinen Gästen Komfort auf ganzer Linie. Mitten im Stadtteil Chinatown, umgeben von Theatern oder angesagten Bars, kann das moderne, klassisch angehauchte Hotel überzeugen. Zu den Ausstattungsmerkmalen im The Crossley Hotel zählen:

  • komfortable Standard- und Superior Rooms sowie diverse Appartements
  • kostenloses WiFi
  • reichhaltiges, kontinentales Frühstücksbuffet

The Crossley Hotel ist sehr gut gelegen

Dank der zentralen Lage ist The Crossley Hotel so ideal für Sightseeing-Touren durch Melbourne oder für Geschäftsreisen aller Art. Der internationale Flughafen von Melbourne liegt nur eine kurze Fahrtzeit vom Hotel entfernt und ganz in der Nähe befinden sich beispielsweise Parliament House oder diverse Regierungsbüros. Auch die Sehenswürdigkeiten der modernen Stadt können teilweise zu Fuß vom Hotel aus erreicht werden.

Die Hauptstadt des Staates Victoria ist bunt und vielseitig

Melbourne ist eine der größten Städte in ganz Australien und rangiert auf der Liste der größten Städte direkt hinter Sydney. Sie ist die Hauptstadt des australischen Bundesstaates Victoria und liegt am Ufer des Yarra River. Die Siedlungsgeschichte von Melbourne reicht mehrere Jahrtausende zurück und bis heute lassen sich in manchen Bereichen die Spuren der Aborigines erkennen. Das Gesicht von Melbourne ist heutzutage multikulturell geprägt, dank einer großen Zahl von Einwanderern aus verschiedenen Ländern. In Melbourne leben und arbeiten Menschen aus mehr als 130 Nationen. Bekannte Sehenswürdigkeiten sind:

  • Hauptbahnhof von Melbourne: Alleine der Bahnsteig Nummer 1 ist schon eine Sensation für sich, denn es handelt sich um den längsten Bahnsteig weltweit. Das Gebäude selber ist ein Sinnbild für die typische Architektur, die zur Gründungszeit Melbourne üblich war.
  • Cook’s Cottage: In diesem romantischen Cottage aus dem 18. Jahrhundert haben die Eltern des legendären Seefahrers James Cook gewohnt. Es befindet sich inmitten der liebevoll gestalteten Parkanlage Fitzroy Gardens.
  • National Gallery of Victoria: Eine der ältesten Galerien in ganz Australien, welche bereits im Jahre 1861 seine Pforten öffnete. Es werden Gemälde und Skulpturen bekannter Künstler ausgestellt. Ein weiteres Highlight ist die Ausstellung von historischen Fahrzeugen.

Der Veranstaltungskalender von Melbourne hat eine Vielzahl von interessanten Events zu bieten und gerade in den Sommermonaten ist immer etwas los. Ein Höhepunkt, der viele Besucher anzieht, ist das Festival Summer-Fun-in-the-Parks. Die Parks in der Stadt werden zu Bühnen für Konzerte aller Art.

Auch kulinarisch hat die Metropole viel zu bieten

Die gastronomische Szene von Melbourne ist eben so multikulturell und vielseitig aufgestellt wie das Stadtbild. Viele verschiedene Einflüsse mischen sich in Melbourne und lassen es zu einem kulinarischen Schmelztiegel werden. Zu den Top-Restaurants der Stadt zählen:

  • Attica: Schon einmal als Restaurant of the Year ausgezeichnet, gehört das Restaurant Attica zu den führenden Gourmet-Tempeln in Melbourne. Auf der Karte stehen innovative Gerichte aus der europäischen und australischen Küche, die mit erlesenen Weinen abgerundet werden.
  • Flower Drum: Ein Geheimtipp für exzellente chinesische Küche, die durch eine subtile Raffinesse überzeugen kann.
  • Movida: Delikate spanische Küche und die typischen Tapas stehen im Restaurant Movida auf der Karte. Das Restaurant hat sich einen Namen wegen der modernen Interpretation der spanischen Delikatessen gemacht.

Bei einem Aufenthalt im The Crossley Hotel können Gäste ohne Probleme einen Streifzug durch die Küchen dieser Welt unternehmen und völlig neue Geschmackswelten entdecken.

 

Das könnte euch auch interessieren:

Best Western Plus Buckingham International

Best Western Plus Buckingham International – Komfort pur im Herzen Melbournes

Best Western Plus Buckingham International liegt unweit des Zentrums von Melbourne und bietet seinen Gästen Komfort auf höchstem Niveau. Das moderne, klassisch angehauchte Boutique-Hotel liegt unweit des Melbourne City Centres. Zu den besonderen Ausstattungs- und Service-Merkmalen zählen:

  • kostenloses WiFi im gesamten Hotel
  • 67 luxuriöse Räume und vier geräumige Appartements
  • Romantic Packages oder Bed and Breakfast Specials

Vom Hotel Best Western Plus Buckingham International lassen sich auch die wunderschönen Sandstrände der australischen Metropole in kurzer Zeit erreichen. Das Hotel liegt also zentral genug, um die Stadt zu erkunden und ruhig genug, um einfach einmal richtig ausspannen zu können. Für die Erholung gibt es beispielsweise einen großen Außenpool und einen modern eingerichteten Fitnessbereich.

Die kulturelle Vielfalt der Stadt im Best Western Plus Buckingham International erleben

Ein Aufenthalt im 4-Sterne Hotel Buckingham International ist ideal, um mehr von der facettenreichen Metropole zu sehen. Melbourne wird von vielen auch als kulturelle Hochburg bezeichnet. Dank ihrer Beliebtheit bei Einwanderern aus der ganzen Welt hat sich über die Jahre hinweg eine interessante, kulturelle Landschaft entwickelt. Zu den Attraktionen der Stadt zählen beispielsweise:

  • Melbourne Museum: Das größte Museum, was auf der südlichen Halbkugel besucht werden kann. Die Ausstellungsfläche umfasst mehr als 80.000 m²und eines der Höhepunkte ist die Sammlung von fernöstlichen Dinosauriern.
  • Queen Victoria Market: Hier ist die lange Geschichte Melbournes noch immer greifbar und ein Bummel über eine der größten Open-Air-Märkte der Welt lohnt sich in jedem Fall.

Interessant kann auch ein Besuch im Melbourne Aquarium sein, das direkt am Ufer des Yarra River liegt. Hier tummeln sich in den verschiedenen Becken und Aquarien mehr als 1.000 Fischarten.

Die multikulturellen Einflüsse finden sich auch in der Küche wieder

Als klassische Einwandererstadt gibt es nicht nur in der Kultur Anklänge aus verschiedenen Nationen. Gleiches gilt auch für die kulinarische Szene. Zu den Spezialitäten zählen, neben Känguru und Krokodil, auch viele andere exotische Delikatessen. Eine Gaumenfreude der Extraklasse ist beispielsweise Tasmanischer Lachs, der mit Bok Choy und einer scharfen Chili-Sauce serviert wird. Gewöhnungsbedürftig ist dagegen Witchetty Grub, eine rohe oder geröstete Made, die als Delikatesse bei den Aborigines gilt. Melbourne ist reich an wunderschönen Restaurants, wie etwa:

  • Restaurant Circa: Eines der In-Lokale von Melbourne, das nicht nur durch eine exzellente, modern interpretierte Küche, sondern auch ein stylisches Ambiente überzeugen kann. Wer möchte, kann gleich ein ganzes Menü versuchen, auf der Karte als Tasting Menu gekennzeichnet.
  • Melbourne Oyster Bar: Lust auf frischen Fisch oder exzellente Meeresfrüchte? In der Oyster Bar kommen nur frische Produkte auf den Tisch und gerade die Austern sind ein wahrer Gaumenschmaus.
  • Cumulus Inc.: Fast schon ein Geheimtipp der Gastro-Szene, der mit raffinierten Gerichten überzeugen kann. Die Vielfalt der Gerichte kann auch echte Gourmets überzeugen.

Im Restaurant des Hotels Best Western Plus Buckingham International, Busbys Restaurant & Bar, stehen internationale Gerichte auf der Speisekarte. Als Hommage an die Zeiten als britische Kronkolonie erinnert im Hotel die englische Teestunde. Der Sunday High Tea wird traditionell in dem eleganten Ambiente gereicht und weiß nicht nur echte Teefans zu begeistern.

Das könnte euch auch interessieren:

Sheraton Düsseldorf Airport Hotel

Sheraton Düsseldorf Airport Hotel – Übernachten in der Nähe von Stadt und Flughafen

Das Sheraton Düsseldorf Airport Hotel liegt in unmittelbarer Nähe zum internationalen Flughafen und dennoch hat man den Eindruck, als ob man mitten im Grünen wohnt. Das Sheraton Hotel wird von einer großen Grünfläche umgeben, die sich über insgesamt 10.000 m²erstreckt. Den Gästen stehen 198 komfortabel ausgestattete Zimmer zur Verfügung, die genügend Raum für Erholung, Arbeit oder Entspannung bieten. Zu den Ausstattungsmerkmalen zählen:

  • Sweet Sleeper Betten
  • 3-fach schallisolierte Fenster
  • ein besonderes Lichtkonzept sorgt für ein warmes Ambiente
  • in manchen Zimmern steht eine begrünte Dachterrasse zur Verfügung

Das Sheraton Düsseldorf Airport Hotel eignet sich zudem als modernes Tagungs- und Businesshotel. Im Hotel stehen den Gästen 17 Konferenzräume und mehrere Tagungsräumlichkeiten zur Verfügung. Unterstützt wird das ganze Konzept durch modernste, multimediale Tagungstechnologie.

Die Attraktionen und Sehenswürdigkeiten der Stadt entdecken

Dank der guten Verkehrsanbindung können die Gäste vom Sheraton Düsseldorf Airport Hotel die Stadt in kürzester Zeit erreichen. Die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens ist eine der größten Städte des Bundeslandes und wurde bereits im Mittelalter gegründet. Heutzutage ist Düsseldorf als sehr junge Stadt bekannt und zu den bekannten Sehenswürdigkeiten zählen:

  • Reiterstandbild Jan Wellem: Dieses berühmte Standbild, auf dem Marktplatz zu finden, wurde bereits Anfang des 18. Jahrhundert gestaltet. Es handelt sich um eine der bekanntesten Barockskulpturen in ganz Deutschland.
  • Radschlägerbrunnen: Wahrzeichen der lebendigen Metropole, das auf dem Burgplatz bewundert werden kann. Geschaffen wurde die Plastik im Jahre 1954 und hat seitdem die Herzen der Düsseldorfer in Beschlag genommen.
  • Palais Wittgenstein: Ein imposanter Barockbau, der im 19. Jahrhundert erbaut worden ist. Heute wird das Gebäude vor allen Dingen für Ausstellungen oder Konzerte genutzt.

Wer im Sheraton Düsseldorf Airport Hotel übernachtet, sollte in jedem Fall der Königsallee einen Besuch abstatten. Die edle Einkaufsmeile liegt im Herzen der Stadt und wird von den Düsseldorfern liebevoll auch als Kö bezeichnet. Entlang der Kö gibt es eine große Vielzahl an edlen Boutiquen und Designer-Läden.

Im Sheraton Düsseldorf Airport Hotel können Gäste zwischen verschiedenen kulinarischen Richtungen wählen

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Im Sheraton Hotel gibt es für jeden Geschmack etwas, wie zum Beispiel im Restaurant Otto oder in der Bar-Lounge On Chocks. Die typisch rheinische Küche wird dagegen in vielen Restaurants in ganz Düsseldorf serviert. Typische Spezialitäten sind beispielsweise:

  • Rievkoche: Deftige Reibekuchen aus Kartoffeln, die meistens mit Apfelmus serviert werden.
  • Sauerbraten: Ein Rinderbraten, eingelegt in einer Beize, mit einer säuerlichen Soße. Traditionell werden dazu Klöße und Rotkohl gereicht.

Es gibt viele schöne Restaurants und Kneipen in Düsseldorf, die zu einem Besuch einladen. Dazu zählt etwa die Brauerei zum Schiffchen, die auf eine lange Geschichte zurückblicken kann. Der Legende nach soll hier bereits Napoleon gespeist haben. Ein beliebter Treffpunkt ist auch das Restaurant Im Goldenen Kessel, das direkt am Anfang der Altstadt liegt. In den Sommermonaten können die exzellenten Mahlzeiten auch im wunderschön gestalteten Außenbereich eingenommen werden. Auf der Speisekarte finden sich auch viele Bierspezialitäten, denn das Restaurant ist an die traditionelle Brauerei Schumacher angeschlossen. Ein Aufenthalt im Sheraton Düsseldorf Airport Hotel kann also sehr vielseitig und abwechslungsreich gestaltet werden.

Das könnte euch auch interessieren:

Leonardo Hotel Köln Bonn Airport

Leonardo Hotel Köln Bonn Airport – ideal für Städte- oder Businesstrips

Nur etwa 300 Meter vom internationalen Flughafen Köln-Bonn entfernt liegt das Leonardo Hotel Köln Bonn Airport. Komfortabler Luxus erwartet die Gäste im modern eingerichteten Hotel. Insgesamt gibt es 177 Zimmer, die höchsten Komfort versprechen und im Hotel ist sogar ein eigener Fahrradverleih untergebracht. Wer das Leonardo Hotel nur als Übernachtungsmöglichkeit vor einem Flug nutzen möchte, kann den kostenlosen Airportshuttle in Anspruch nehmen. Weitere Highlights des Services sind:

  • kostenloses W-LAN im gesamten Hotel
  • schallisolierte Fenster
  • reichhaltiges, abwechslungsreiches Frühstücksbuffet
  • modernes Fitness-Center

An warmen Sommertagen können Gäste ihre Abende auch im Biergarten des Hotels genießen.

Viele touristische Attraktionen lassen sich vom Leonardo Hotel aus in kürzester Zeit erreichen

Die Rheinmetropole Köln steckt voller Attraktionen, die einen Besuch wert sind. Wahrzeichen der Stadt ist der Kölner Dom, der in weiten Teilen auch das Stadtbild prägt. Erbaut wurde der gotische Dom im 13. Jahrhundert, allerdings sollte es noch rund 600 Jahre dauern, bis er vollendet werden konnte. Der Dom ist das dritthöchste, sakrale Gebäude der ganzen Welt und zieht jedes Jahr Scharen von Besuchern an. Weitere interessante Sehenswürdigkeiten in Köln:

  • Rheinauhafen: Hier liegt das Zentrum der modernen Architektur, wobei der Rheinauhafen besonders für seine auffälligen Kranhäuser berühmt geworden ist. Wer möchte, kann auch das Schokoladenmuseum besuchen und mehr über die süße Verführung erfahren.
  • Kölner Seilbahn: Diese Attraktion ist aus Köln kaum noch wegzudenken. Mehrmals täglich fahren Gondeln über den Rhein bis hin zum Zoo. Eine ideale Gelegenheit, um von März bis Oktober einen Blick von Oben auf die Domstadt zu werfen.
  • Römisch-Germanisches Museum: In diesem Museum können Besucher auf den Spuren der Römer und Germanen wandeln. Das Museum liegt direkt am bekannten Roncalli-Platz und verrät mehr über die Geschichte der Stadt.

Zahlreiche kulinarische Spezialitäten warten auf die Gäste

Im Leonardo Hotel Köln Bonn Airport können die Gäste im Restaurant Vivaldi speisen. Auf der Speisekarte stehen traditionelle deutsche Gerichte und auch die eine oder andere Spezialität der Region. Wer lieber eines der Restaurants in der Domstadt besuchen möchte, kann diese vom Leonardo Hotel aus gut erreichen. Es gibt viele gemütliche Restaurants, in denen noch die Kölsche Küche angeboten wird. Zu den typischen Gerichten zählen:

  • Rheinischer Sauerbraten: Der Braten, traditionell vom Pferd oder Rind, wird mehrere Tage lang in einer würzigen Beize eingelegt. Dazu werden traditionell Kartoffelklöße gereicht.
  • Kölsche Kaviar: Diese Spezialität hat so gar nichts mit den herkömmlichen Fischeiern zu tun. Vielmehr handelt es sich um Blutwurst, die mit Zwiebeln angemacht und auf Schwarzbrot serviert wird.

Den traditionellen Sauerbraten vom Pferd gibt es beispielsweise im Haus Töller, einem Restaurant mit einer sehr langen Tradition. Das etwa 100-Jahre alte Restaurant liegt in der Nähe des Barbarossaplatz und auf der Speisekarte finden sich viele regionaltypische Gerichte wieder. Mehr über die Kunst des Bierbrauens können Gäste des Leonardo Hotel Köln Bonn Airport in der Schreckenskammer erfahren. Es handelt sich um eines der ältesten Brauhäuser und wurde bereits im Jahre 1442 urkundlich erwähnt. Bis heute kann man in dem gemütlichen Restaurant das Hausbier probieren: Schreckenskammer Kölsch. Als Gast im Leonardo Hotel Köln Bonn Airport kann man eben viel in der Stadt erleben.

Das könnte euch auch interessieren:

Steigenberger Airport Hotel in Frankfurt

Steigenberger Airport Hotel in Frankfurt – exklusives Tagungs- und Businesshotel am Flughafen

Das Steigenberger Airport Hotel in Frankfurt am Main, etwa vier Minuten vom Flughafen entfernt gelegen, zählt zu den Top Airport-Hotels in Deutschland. Es ist ein beliebtes, modernes Tagungs- und Businesshotel, das seinen Gästen Annehmlichkeiten aller Art bietet. Dazu zählt beispielsweise die Spa- und Wellnessoase Open Sky, die im 9. Stock des futuristisch anmutenden Hotels liegt. Vom Fitnessbereich aus hat man einen grandiosen Ausblick auf weite Teile des Frankfurter Flughafens und zu den Verwöhn-Highlights zählen finnische Sauna, biologisches Lichtsaunarium, 15 Meter Pool und Dampfbad. Der Komfort und die luxuriöse Ausstattung setzt sich in den 570 Zimmern fort. Zudem gibt es nur 40 Tagungsräume, die für Konferenzen, Meetings und Tagungen aller Art ausgerichtet sind.

Frankfurt ist eine kulturell vielseitige, geschichtlich interessante Stadt

Der Stadt Frankfurt eilt in der ganzen Welt ihr Ruf als Banken- und Börsenmetropole voraus. Berühmt ist die Skyline der Stadt mit ihren vielen imposanten Hochhäusern. Es gibt aber auch viele historische Gebäude, die bei einer Sightseeing-Tour besucht werden können. Dazu zählen:

  • Kaiserdom: Es ist kein Dom im eigentlichen Sinne, sondern lediglich eine gotische Pfarrkirche. Der Dom spielte im Laufe der Zeit eine große Rolle, unter anderem fanden dort die Kaiserkrönungen statt.
  • Paulskirche: Einige der wichtigsten Kirchen Deutschlands und Entstehungsort der demokratischen Verfassung. Die Kirche stammt aus dem 19. Jahrhundert und im Inneren können Besucher mehr über die Geschichte der Stadt erfahren.
  • Palmengarten: Im Herzen der Stadt liegt der wunderschöne gestaltete, botanische Garten. Die verschiedenen Gärten und Pflanzhallen stehen jeweils unter einem anderen Thema. Zwischendrin gibt es kleine Ruheoasen mit Liegestühlen und Sonnenliegen.

Ein weiteres, interessantes Ausflugsziel ist der Zoo Frankfurt am Main, der ebenfalls mitten in der Innenstadt liegt. Er zählt zu den ältesten Zoos auf der ganzen Welt und wurde bereits im Jahr 1858 gegründet. Über 4.500 Tiere leben auf dem großen Gelände und der Borgori-Wald, Gehege der Menschenaffen, ist eine der Hauptattraktionen.

Steigenberger Airport Hotel bietet die Möglichkeit die kulinarischen Spezialitäten Hessens zu erleben

Frankfurt am Main ist für viele Einwohner auch eine Stadt des Genusses, charakterisiert durch Apfelwein, Handkäs’ mit Musik oder Reibekuchen. Die sprichwörtliche Frankfurter Gastfreundlichkeit und die dazu passenden Gerichte können Gäste im Restaurant Unterschweinstiege erleben. Das Restaurant im Steigenberger Airport Hotel Frankfurt wird bestimmt durch ein gemütliches, historisches Ambiente im uralten Forsthaus. In den Sommermonaten ist auch die große Gartenterrasse geöffnet und an den Sonntagen gibt es zudem noch eine Kinderbetreuung. Weitere Restaurants im Steigenberger Airport Hotel Frankfurt sind:

  • Restaurant Five Continents: Reichhaltiges Frühstücksbuffet und ausgewogene Wellness-Snacks werden hier serviert. Auch englische und asiatische Küche steht auf der Karte.
  • Restaurant Faces: Die internationale, kosmopolitische Küche wird im modernen, eleganten Restaurant angeboten. Hier vermischen sich verschiedene Kochstile zu raffinierten Kreationen.

Wer auch zu später Nachtstunde noch Hunger verspürt oder einen leckeren Cocktail genießen möchte, kann der Lobby-Bistro-Bar Con.nex.ion einen Besuch abstatten. Es gibt Steakspezialitäten, gezapftes Bier und verschiedene Sandwich-Variationen.

  • Tipp: Wer die exzellente Küche des Steigenberger Airport Hotels Frankfurt auch außerhalb des Sternehotels genießen möchte, kann das Catering nutzen! Für private oder geschäftliche Events, große Feiern, Konferenzen und Tagungen aller Art kann das Cateringteam des Steigenberger Airport Hotels Frankfurt die passende Lösung finden.

 

Das könnte euch auch interessieren:

Hotel Tiffany - Zimmer buchen und Kopenhagen erkunden

Hotel Tiffany – Urlaub im Herzen von Kopenhagen

Das Hotel Tiffany, unweit des Kopenhagener Hauptbahnhofs gelegen, gehört zu den schönsten Hotels in der dänischen Hauptstadt. Erbaut wurde das familiengeführte Hotel bereits Ende des 19. Jahrhunderts und auf den ersten Blick fällt bereits die wunderschön gestaltete Außenfront ins Auge. Die Gäste sollen sich im Hotel Tiffany wie im eigenen Zuhause fühlen und es wird ein besonders zuvorkommender Service angeboten. Zu den Highlights zählen:

  • kostenloses WLAN
  • ein reichhaltiges Frühstücksbuffet am Morgen

Insgesamt stehen den Gästen im 3-Sterne Hotel 29 Zimmer zur Verfügung, die zum Teil auch als Dreibettzimmer genutzt werden können. Die Ausstattung ist modern und gleichzeitig traditionell geprägt. In vielen kleine Details und Ausstattungsmerkmalen lassen sich typisch skandinavische Anklänge erkennen.

Viele berühmte Sehenswürdigkeiten liegen ganz in der Nähe von Hotel Tiffany

Lust auf eine kleine Sightseeingtour vorbei an den schönsten Plätzen von Kopenhagen? Dann ist das Hotel Tiffany genau die richtige Wahl. Dank der Nähe zum Hauptbahnhof haben Gäste direkten Zugang zum öffentlichen Verkehrsnetz der Metropole und viele Sehenswürdigkeiten lassen sich auch gut zu Fuß erreichen, wie etwa das National Museum. Es ist eines der größten seiner Art in ganz Dänemark. Im Museum wird nicht nur die Geschichte des Landes in den verschiedenen Ausstellungen gezeigt. Einen großen Stellenwert nimmt auch die dänische Kultur im Wandel der Zeit ein. So gibt es beispielsweise Ausstellungen zu Mode oder Musik. Weitere interessante Sehenswürdigkeiten rund um das Hotel Tiffany:

  • NY Carlsberg Glyptotek: Gemälde und Skulpturen aus verschiedenen Epochen werden im Museum gezeigt. Bedeutend ist etwa die Sammlung von antiken Skulpturen, die aus dem Mittelmeerraum stammen.
  • Tycho Brahe Planetarium: Highlight ist die riesige Leinwand in Form einer Kuppel, auf der diverse Shows und Filme gezeigt werden. Auch sonst kann man im Planetarium viel über das Weltall und Naturwissenschaften im Allgemeinen erfahren.

Die kulinarischen Hot Spots von Kopenhagen entdecken

Das Hotel Tiffany liegt in einem ruhigen, beschaulichen Viertel von Kopenhagen, umrundet von vielen, netten Restaurants. Die dänische Küche hat einige Schmankerl zu bieten, sodass sich für jeden Geschmack etwas finden lässt. Zu den Spezialitäten zählen:

  • Saltstegt sild: Gebratener Salzhering, der in vielen Restaurants angeboten wird.
  • Smørrebrød: Das typisch dänische Butterbrot wird in den verschiedensten Varianten serviert, etwa mit gepökeltem Ochsenfleisch oder nur mit Schnittlauch.
  • Kanalstang: Süßer Blätterteig, der allein schon wegen seiner imposanten Länge auffällt. Beliebte Füllungen sind Schokoladencreme und Marzipan.

Fast schon eine Institution für feinste Patisserie- und Gebäckkunst ist The Royal Café, in der Amagertorv gelegen. Tee oder Kaffee wird im Porzellan aus der eigenen Manufaktur serviert und das Café ist auch bei vielen Prominenten beliebt. Ein echter Geheimtipp für kreative, dennoch traditionell inspirierte Küche ist das Restaurant The Paul, ganz in der Nähe des Hotels. Das Restaurant liegt im bekannten Vergnügungspark Tivoli und Gäste können wählen zwischen einem ausgiebigen Menü oder kleineren Gerichten. Eines der ältesten Restaurants von Kopenhagen liegt in der Kannikestraede. Det lille Apotek stammt noch aus dem 18. Jahrhundert und seitdem werden im historisch anmutenden Restaurant die typischen Spezialitäten der dänischen Küche angeboten.

Das könnte euch auch interessieren: