Archiv für den Monat: März 2015

Hotel French Quarter Inn

Hotel French Quarter Inn in Charleston – purer Luxus bis ins kleinste Detail

Die typische Gastfreundlichkeit der Südstaaten können Gäste im Hotel French Quarter Inn in Charleston erleben. Das Hotel liegt direkt im Herzen von Charleston und wird von den wunderschönen, historischen Südstaatenhäusern umrahmt. Es zählt zu den jüngeren Hotels der Stadt und wurde erst im Jahre 2001 erbaut. Das Hotel French Quarter Inn schmiegt sich wie kein zweites Hotel in die historische Skyline von Charleston und wird durch eine moderne, dennoch klassische Ausstattung bestimmt. Typische Ausstattungsmerkmale des Hotels sind:

  • Vier unterschiedliche Zimmerkategorien, wie etwa Traditional oder Deluxe Rooms und Full Suites
  • Highspeed-Internet in allen Räumen des Hotels
  • zahlreiche Wellness- und Massageangebote, welche direkt im Hotel genutzt werden können
  • verschiedene Blumenarragements sorgen für den letzten Schliff der Ausstattung

Die Zimmer und Suiten, teils mit Blick auf die umliegenden Häuser und Gärten, sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet worden. Dank der exponierten Lage von Hotel French Quarter Inn lassen sich die schönsten Plätze von Charleston auch problemlos zu Fuß erreichen.

Eine ehrwürdige Geschichte verbirgt sich in vielen Teilen von Charleston

Die Hafenstadt Charleston verfügt über einen ganz eigenen Zauber, der fast jeden Besucher in seinen Bann schlagen kann. Im 17. Jahrhundert fand die Gründung der Südstaatenmetropole statt, die weit bis ins 18. Jahrhundert noch die Hauptstadt des Bundesstaates South Carolina war. Es gibt viele Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch lohnen, wie etwa:

  • City Market: Diese historische Markthalle liegt nur wenige Meter vom French Quarter Inn entfernt. Im Inneren reihen sich viele Stände aneinander, an denen Souvenirs, Kunsthandwerk oder regionale Produkte angeboten werden. Auch das eine oder andere gemütliche Restaurant befindet sich im Inneren des City Markets.
  • King Street: Einer der Prachtboulevards von Charleston, der eine Vielzahl an Edelboutiquen zu bieten hat. Große Palmen säumen die lange Straße und spenden an heißen Tagen etwas Schatten.
  • Sullivan’s Island: Einer der schönsten Strände der Stadt, der gerade auch bei Familien beliebt ist. Eine ruhige, fast schon paradiesische Atmosphäre erwartet die Besucher.

Empfehlenswert kann auch ein Besuch in einer der vielen Gartenanlagen von Charleston sein. In Charleston liegt die älteste Gartenanlage von Nordamerika, Magnolia Plantation & Gardens. Die wunderschöne Anlage wurde bereits im Jahre 1676 eröffnet und ist in verschiedene Bereiche unterteilt.

Die Spezialitäten der Südstaaten in aller Ruhe Im Hotel French Quarter Inn genießen

Im Hotel werden den Gästen zahlreiche Versuchungen der regionalen Küche angeboten. Eine Besonderheit sind die Movie Night Munchies, die beispielsweise einen DVD-Abend auf dem Hotelzimmer versüßen können. Auch die Stadt selber hat einige interessante Restaurants zu bieten:

  • Chef’s Kitchen Tours: Eines der besten Restaurants der Stadt, in dem die traditionelle Küche der Südstaaten in einem modernen Gewand angeboten wird. Gerade die leichten Gerichte auf der Karte sind ein echter Gaumenschmaus.
  • Peninsula Grill: Nur wenige Meter vom Hotel entfernt, zählt dieses romantisch anmutende Restaurant zu einem echten Geheimtipp für Weinliebhaber. Die regionalen und internationalen Spezialitäten werden abgerundet durch eine exklusive Auswahl von erlesenen Weinen.

Das Hotel French Quarter Inn in Charleston ist einfach das perfekte Hotel für einen Traumurlaub, den man so schnell nicht vergessen wird.

Das könnte euch auch interessieren:

Barrierefreie Hotels finden

Barrierefreie Hotels finden – So geht es viel einfacher!

Einen barrierefreien, unbeschwerten Urlaub zu genießen, dies ist in den speziellen Hotels möglich. Doch wo kann man sich nach solchen Hotels erkundigen? Das Internet hält in diesem Bereich viele Möglichkeiten bereit und es gibt diverse Plattformen, auf denen man barrierefreie Hotels finden kann. Zu beliebten Seiten in diesem Bereich zählen beispielsweise Barrieremobil-info oder Behindertenhotels. Auf diesen Seiten können interessierte Reisende verschiedene Suchmöglichkeiten nutzen:

  • Suche nach Land, Region oder Bundesland: Es stehen verschiedene Filter zur Verfügung, mit denen die Suche entsprechend eingeschränkt werden kann. Man kann sich gezielt barrierefreie Hotels im jeweils gewünschten Urlaubsort anzeigen lassen, was die Suche erleichtern kann.
  • Suche nach Kategorie: Wer nur nach einem Apartment oder speziellem Gästehaus sucht, das barrierefreie Anforderungen erfüllt, kann den Kategorienfilter auf den Seiten der verschiedenen Anbieter nutzen.

Neben der Möglichkeit, online nach barrierefreien oder rollstuhlgerechten Hotels zu suchen, kann man sich auch an das Fremdenverkehrsamt vor Ort wenden. Dort liegt meist ein entsprechendes Verzeichnis über die vorhandenen barrierefreien Hotels in der Region vor.

Auf den Homepages der verschiedenen Städte kann auch barrierefreie Hotels finden

Ob Hamburg, Berlin oder London, die großen Metropolen in Europa bieten Reisenden die Möglichkeit, sich auf den jeweiligen Homepages über die verschiedenen barrierefreien Angebote in der Stadt zu informieren. Die infrage kommenden Hotels oder Gästehäuser werden samt Kontaktdaten aufgelistet, was die Buchung erleichtern kann. Beispiele für barrierefreie Angebote sind:

  • Mercure Hotel Hamburg Mitte: Das 3-Sterne Hotel im Herzen der Hansestadt bietet Gästen insgesamt drei Zimmer an, die barrierefrei eingerichtet worden sind. Dank der exponierten Lage können auch die nahe liegenden Sehenswürdigkeiten, wie etwa Hafen oder Speicherstadt.
  • Hotel Mit-Mensch in Berlin: Hier können Menschen mit und ohne Behinderung übernachten sowie einen besonderen Komfort genießen. Das Hotel möchte für alle Gäste offen stehen und bietet sich auch für Senioren, Geschäftsleute oder Familien an.

Gerade die englische Hauptstadt nimmt eine Vorbildfunktion in Sachen barrierefreie Unterkünfte an. Es gibt eine Vielzahl von Hotels, die modernste Systeme in diesem Bereich anbieten. Dazu gehören beispielsweise spezielle Lichtanlagen, die Signale für gehörlose oder schwerhörige Personen aussenden.

Auch nach barrierefreien Restaurants kann man gezielt suchen

Neben barrierefreien Hotels nehmen auch rollstuhlgerechte Restaurants, Cafés oder Bars einen großen Stellenwert ein. Wer auf der Suche nach barrierefreien, gastronomischen Angeboten ist, kann ebenfalls auf diverse Online-Angebote oder direkt bei den Touristikinformationen vor Ort nachfragen. In vielen Hotels liegen zudem spezielle Stadtführer aus, die über barrierefreie Angebote in den Bereichen Gastronomie und Kultur informieren. Dank der multimedialen Möglichkeiten der heutigen Zeit gibt es mittlerweile spezielle Apps, die ausschließlich barrierefreie Angebote in der jeweiligen Region oder Stadt anzeigen.

Ein Beispiel dafür ist die App MyHandicap, mit der der Nutzer nicht nur barrierefreie Hotels finden kann. Das Suchangebot gilt auch für behindertengerechte Restaurants, Parkplätze oder öffentliche Toiletten, die für Rollstuhlfahrer zugänglich sind. Verschiedene Filterfunktionen stehen zur Verfügung, wie etwa Zugänglichkeit, Ausstattung oder Freizeit & Sport. Diese App gibt den Nutzern auch die Möglichkeit, selber eine Bewertung über die jeweilige Location abzugeben. Die Suche nach barrierefreien Hotels kann dank der vielen Möglichkeiten individuell und flexibel gestaltet werden.

Das könnte euch auch interessieren:

Barrierefreie Hotels

Barrierefreie Hotels in Deutschland – wo es die meisten Unterkünfte gibt

Hotels, die barrierefreie Zimmer anbieten oder im Ganzen rollstuhlgerecht sind, verteilen sich über ganz Deutschland. In den letzten Jahren sind immer mehr Unterkünfte dieser Art in den verschiedenen Städten und Regionen entstanden. Einer der Spitzenreiter ist das Bundesland Baden-Württemberg, in dem es überdurchschnittlich viele barrierefreie Hotels gibt. Dazu zählen beispielsweise:

  • Hotel am Kurpark: Dieses elegante, komfortable Hotel liegt in Bad Herrenalb und ist ein komplett barrierefreies Hotel. Es gibt ein vielseitiges Wellness-Programm und auch Blindenhunde sind im Hotel gern gesehene Gäste.
  • Hotel Seehörnle: In der wunderschönen Bodenseeregion gelegen, genauer gesagt in Gaienhofen-Horn, bietet das moderne Hotel zahlreiche Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Auch Tagungs- und Konferenzräume mit umfassender Ausstattung sind vorhanden.
  • Hofgut Himmelreich: Dieses etwas andere Hotel in Kirchzarten stellt eine neue Auslegung des Konzepts barrierefreies Hotel dar. Hier ist nicht nur alles auf Gäste mit Behinderung ausgelegt. Auch die Mitarbeiter sind teilweise behindert, sodass man hier Integration hautnah erleben kann.

Aber auch in den anderen Bundesländern gibt es viele barrierefreie Hotels, die sich durch einen besonderen Service und ein vielseitiges Angebot auszeichnen.

Auch Bayern gibt es viele barrierefreie Hotels anzubieten

Im Freistaat Bayern gibt es mehr als 30 barrierefreie Hotels, die sich über das gesamte Bundesland verteilen. Dabei steht nicht nur die Alpenregion im Blickpunkt, sondern auch diverse andere Ferienregionen. Gerade die Region Chiemsee ist ein beliebter Standort, denn dort gibt es auch viele Ausflugsziele, die problemlos mit dem Rollstuhl erreicht werden können. Einige Beispiele für komfortable Hotels sind:

  • Ambient Hotel am Europakanal: Dieses barrierefreie Hotel liegt in Fürth und verfügt über 41 modern eingerichtete, großzügig gestaltete Zimmer. Die Rezeption lässt sich stufenlos erreichen, was auch für den Gastronomiebereich gilt. Durch die zentrale Lage kann das Zentrum von Fürth schnell und problemlos erreicht werden.
  • Landhaus Staffelsee: Eine idyllische Lage direkt am wunderschönen Staffelsee erwartet die Gäste im barrierefreien Landhaus Staffelsee in Seehausen. Sogar ein Ruderboot ist vorhanden, dass für romantische Fahrten auf dem See genutzt werden kann.

Es gibt auch einige barrierefreie Hotels in Bayern, die ihren Gästen ein besonderes Freizeitprogramm anbieten, wie etwa geführte Wanderungen für Menschen mit Behinderung.

Auch im hohen Norden Deutschlands gibt es viele schöne Hotels für Menschen mit Behinderung

Nach Bayern und Baden-Württemberg gibt es auch in Schleswig-Holstein eine große Anzahl an barrierefreien Hotels. Gerade die Inseln oder die Ostseeküste hat etliche schöne Angebote, die sich teilweise direkt am Meer befinden. Gäste können zahlreiche Wellness-Angebote nutzen, wie etwa Thalasso-Therapien oder wohltuende Massagen. Ein kurzer Überblick über interessante Angebote im Bundesland Schleswig-Holstein:

  • Das bunte Kamel: Eine Besonderheit unter den barrierefreien Hotels im Seebad Hohwacht. Es handelt sich um ein modernes Inklusionshotel, das verschiedene Freizeit- und Betreuungsangebote speziell für Menschen mit Behinderung anbietet. Eine familiäre Atmosphäre erwartet die Gäste in diesem außergewöhnlichen Hotel.
  • Ferienhof Marquardt: Auf der Ostseeinsel Fehmarn liegt dieser barrierefreier Ferienbauernhof, der von einer malerischen Landschaft umgeben ist. Eine große, liebevoll gestaltete Gartenanlage und zahlreiche Spielmöglichkeiten komplettieren das Angebot.

Auch in den restlichen Bundesländern gibt es viele barrierefreie Hotels, sodass Menschen mit Behinderung oder körperlicher Beeinträchtigung problemlos die passende Unterkunft finden können.

Das könnte euch auch interessieren:

Barrierefreie Hotels

Was zeichnet barrierefreie Hotels aus? Auf diese Kriterien kommt es an

Barrierefreie Hotels sind von der Definition her gesehen Unterkünftte, die auch von Menschen mit körperlicher Behinderung oder Einschränkung hinsichtlich der körperlichen Mobilität genutzt werden können. Es gibt weitere Synonyme, die im Bereich von Barrierefreiheit auftauchen können. So gibt es beispielsweise behindertengerechte oder auch rollstuhlgerechte Hotels, die sich durch die gleichen Kriterien auszeichnen, wie etwa:

  • barrierefreie Badezimmer, beispielsweise mit bodentiefer Dusche ohne Schwelle oder speziellen Haltevorrichtungen im Bereich Toilette und Waschbecken
  • großzügige Grundrisse, die auch Rollstuhlfahrern ausreichend Bewegungsfreiheit gewähren
  • im Eingangsbereich sind keine Stufen
  • ein Aufzug ist im Hotel vorhanden

Aber nicht nur das Hotelzimmer oder der Eingangsbereich sollte entsprechend rollstuhl- oder behindertengerecht gestaltet sein. Wichtig ist es auch, dass ein großer Behindertenparkplatz vorhanden ist, der möglichst nahe am Hotel liegt.

Barrierefreie Hotels bieten Komfort, Luxus und Barrierefreiheit in Einem

Auf der ganzen Welt gibt es immer mehr Hotels, die sich auch auf die Bedürfnisse von Menschen mit einer körperlichen Behinderung eingestellt haben. Meistens sind ganze Etagen oder einzelne Zimmer mit dem Ziel der Barrierefreiheit eingerichtet worden. Barrierefreie Hotels in großen Metropolen liegen meist in zentraler Lage und bieten sich somit an, die jeweilige Stadt in aller Ruhe zu erkunden. Vorbildliche Beispiele für barrierefreie Hotels in Europa sind beispielsweise:

  • HausRheinsberg Hotel am See: Dieses Hotel in Rheinsberg wurde eigens für Menschen mit körperlicher Behinderung oder Einschränkung erbaut. Die Gäste erwartet ein ganz besonderer Service, abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse jedes einzelnen. Entspannung ist etwa in der großen Spa- und Wellnessoase angesagt oder im angrenzenden Grienericksee.
  • Hotel Heffterhof in Salzburg: Mitten im Grünen und dennoch nahe der Stadtmitte liegt dieses moderne Hotel, das insgesamt 8 barrierefreie Zimmer anbietet. Die Rezeption kann stufenlos erreicht werden und auf Wunsch können auch Stadtführungen für Menschen mit körperlicher Einschränkung gebucht werden.

Die Zertifizierung „barrierefreies oder behindertengerechtes Hotel“ gibt Aufschluss darüber, ob die Kriterien in der jeweils gewählten Unterkunft erfüllt sind. Die Zielgruppe von barrierefreien Hotels sind aber nicht nur Menschen mit körperlicher Behinderung, sondern beispielsweise auch Senioren. Gerade Reisende ab einem gewissen Alter können unter Umständen mit körperlichen Einschränkungen zu kämpfen haben. Barrierefreie Hotels bieten die ideale Möglichkeit zu einem entspannten Urlaub.

Auch barrierefreie Restaurants sind keine Seltenheit mehr

Neben behindertengerechten Hotels gibt es auch Restaurants, die sich durch einen barrierefreien Zugang oder durch eine großzügige Gestaltung im Inneren auszeichnen. Im Gegensatz zum Hotelbereich handelt es sich hierbei aber nicht um eine gängige Beschreibung, bei der bestimmte Kriterien erfüllt sein müssen. Einige Restaurants oder Cafés weisen dennoch daraufhin, dass ihre Location für Menschen mit körperlicher Behinderung geeignet ist. Wichtige Punkte können beispielsweise sein:

  • stufenloser Zugang zum WC-Bereich möglich
  • einige Sitzplätze eignen sich für Rollstuhlfahrer und haben die richtige Tischhöhe
  • ein Behinderten-WC sollte vorhanden sein

Ähnlich wie in barrierefreien Hotels sind auch in Restaurants oder Cafés Blindenhunde erlaubt. Außerdem sollte auch die Speisekarte oder die Preisliste der Minibar im Hotel in Blindenschrift vorliegen. All diese Punkte zeichnen barrierefreie Hotels oder Restaurants aus.

Das könnte euch auch interessieren:

Zhong Hua Hotel in Sopot

Zhong Hua Hotel in Sopot – einen grandiosen Ausblick auf die Danziger Bucht genießen

Geräumig, luxuriös und einladend, all dies zeichnet das Zhong Hua Hotel in Sopot aus. Verteilt auf insgesamt drei Gebäudebereiche bietet das Hotel seinen Gästen ein ganz besonderes Ambiente. Die Ausstattung der Zimmer, Suiten und Apartments wurde teils an die Regeln der Feng Shui-Lehre angelehnt. Wohnen im Einklang mit der Natur, das ist im Zhong Hua Hotel möglich. Das Hotel selber ist in einem Gebäude untergebracht, das auf eine lange Geschichte zurückblicken kann. Im Jahre 1907 wurde das herrschaftliche Haus erbaut, zuerst noch als Südliche Badeanstalt genutzt. Ende des 20. Jahrhunderts erfolgte die Umgestaltung in ein Luxushotel der Extraklasse, das sich durch folgende Punkte auszeichnet:

  • individuell gestaltete Apartments und Doppelzimmer mit exotischem Touch
  • 2 Mandarin-Apartments, die durch den Ausblick auf die Bucht überzeugen können
  • kostenloses WiFi im gesamten Hotel

In jedem Zimmer oder Apartment erwartet die Gäste eine kleine Überraschung und seien es nur die exklusiven, chinesischen Möbel.

Zhong Hua Hotel – Das Ostseebad hat seinen Besuchern einige Attraktionen zu bieten

Das Zhong Hua Hotel befindet sich in exponierter Lage, ganz in der Nähe zahlreicher Attraktionen der Stadt. In der Sommersaison verwandelt sich das polnische Ostseebad in ein Mekka für Wassersportfans. Direkt am feinen Sandstrand werden zahlreiche Aktivitäten angeboten, wie etwa Segeln, Kitesurfing oder Wakeboard. Auch die Herbst- und Wintermonate haben ihren ganz eigenen Reiz, dank Bogenschießen, Iceboard oder romantischer Pferdekutschfahrten durch die verschneite Landschaft. Wer mehr über die Gegend rund um Sopot erfahren möchte, findet interessante Ausflugsziele in der Nähe, wie etwa:

  • Danzig: Die Hafenstadt an der Weichselmündung steckt voller Geschichte, die in nahezu jedem Winkel spürbar ist. Das Krantor oder das altstädtische Rathaus sind Sehenswürdigkeiten, die bei einem Besuch nicht fehlen dürfen.
  • Insel Hel: Die Halbinsel in der Ostsee gilt als Erholungsziel par excellence und bietet sich gerade für ausgedehnte Spaziergänge an. Hier gibt es auch eine kleine Seehundkolonie, die nicht nur kleine Besucher begeistern kann.

Die kulinarische Szene des Ostseebades wartet auf ihre Besucher

Das Flamingo Restaurant Zhong Hua Hotel zählt zu den neueren Attraktionen der Stadt und bietet seinen Gästen einen Mix aus polnischer sowie gehobener Küche. Überzeugend ist auch das angenehm dezent gehaltenen Ambiente, das durch einen exklusiven Luxus bestimmt wird. Wer lieber einen Ausflug in die Stadt selber machen möchte, trifft in Sopot auf so manch interessante Lokalität:

  • Restaurant Kinski: Namenspate für dieses Restaurant mit langer Geschichte ist der Schauspieler Klaus Kinski, denn schließlich ist das Lokal auch in seinem Geburtshaus untergebracht. Auf der Speisekarte stehen zahlreiche Spezialitäten aus der polnischen Küche.
  • Restaurant Izdebka: Dieses romantisch anmutende Restaurant ist ein echter Geheimtipp für exzellente Fischgerichte und befindet sich auf der Halbinsel Hel. Es ist zwar sehr klein, hat sich aber bis heute den typisch polnischen Charakter erhalten können. Hier ist einfach jeder Gast willkommen.

Ein Urlaub im Zhong Hua Hotel kann zu einer wahren Entdeckungsreise werden. Ruhe, Komfort und eine elegante Atmosphäre herrscht im Inneren. Ideal, um die Seele einfach nur baumeln zu lassen und das Flair an der Ostsee zu genießen.

Das könnte euch auch interessieren:

Sheraton Sopot Hotel

Sheraton Sopot Hotel direkt am wunderschönen Strand – Luxushotel in traumhafter Lage

Das Sheraton Sopot Hotel zählt zu den schönsten Hotels des Ostseebades und vereint Luxus, Erholung und die typisch polnische Gastfreundschaft in sich. Alleine die Lage ist schon einzigartig, denn die wunderschön angelegte Mole von Sopot lässt sich in wenigen Minuten problemlos zu Fuß erreichen. Ein modernes Ambiente erwartet die Gäste dann im Spa- und Wellnessbereich des Sheraton Sopot Hotels, gepaart mit einem abwechslungsreichen Angebot an Anwendungen und Massagen. Weitere Highlights des Sheraton Sopot Hotels im Überblick:

  • elegante Zimmer und Suiten, die durch einen geräumigen Grundriss überzeugen können
  • Tiere sind im Sheraton Sopot Hotel stets willkommen

Wer während seines Aufenthalts einen grandiosen Ausblick genießen möchte, kann eine der Suiten mit Aussicht auf das Meer buchen.

Viele Festivals und interessante Einkaufsmöglichkeiten hat Sopot seinen Besuchern zu bieten

Das Ostseebad Sopot ist eine kulturell interessante und vielschichtige Stadt. Gerade in den Sommermonaten wird Sopot zur heimlichen Hauptstadt Polens und viele Gäste kommen in die Stadt, um das einzigartige Klima zu genießen. Auf den Spuren der Vergangenheit können die Besucher im historischen Stadtkern wandeln, der durch wunderschön gestaltete Villen aus der Jugendstilzeit besticht. Und, auch für Erholung sowie kleine Auszeiten findet sich in Sopot immer eine Gelegenheit. Immerhin besteht mehr als die Hälfte der Stadt aus Wald und Grünflächen. Interessante Plätze und Events sind:

  • Krzywy Domek: Das krumme Häuschen steht nahe des Casinos und stellt eine architektonische Meisterleistung dar. Erbaut wurde das skurrile Gebäude im Jahre 2004, unter anderem inspiriert durch das eindrucksvolle Werk des Künstlers Per Dahlberg. Kleine Läden befinden sich im Inneren des Häuschens und ein regionaler Radiosender.
  • Sopot Molo Jazz Festival: Anfang Juli findet dieses bunte, lebendige Festival auf der schönen Mole statt. Nationale und internationale Künstler sowie Bands führen die Besucher in die verschiedenen Richtungen des Jazz ein. Abgerundet wird das Programm durch ein reichhaltiges, gastronomisches Angebot.

Neben den musikalischen und kulturellen Events finden auch viele große Sportveranstaltungen in Sopot statt, wie etwa die Polnische Meeresmeisterschaft der Katamarane oder die Matchracing Regatta.

Auch kulinarisch gesehen ist das Sheraton Sopot Hotel ein echtes Highlight

Nach aufregenden Touren durch das malerisch gelegene Ostseebad lockt die Gastronomie im Sheraton Sopot Hotel mit kulinarischen Höhepunkten. In den verschiedenen Restaurants und Bars erwartet die Gäste zudem eine entspannte, angenehme Atmosphäre. Ob für romantische Candle-Light-Dinners, entspannte Treffen oder erfolgreiche Geschäftsessen, die Restaurants im Sheraton Sopot Hotel halten für alle Gelegenheiten das passende Ambiente bereit. Dies sind die Restaurants:

  • Restaurant Wave: Eine maritime Ausstattung empfängt die Gäste in diesem modernen Restaurant, in dem unter anderem polnische Spezialitäten auf der Speisekarte zu finden sind. Ein besonderes Highlights ist die offene Küche, sodass die Gäste den Köchen bei der Zubereitung der Speisen zu sehen können.
  • Restaurant Inazia: Asiatische Küche wird in diesem gelungenen Gesamtkonzept serviert. Kulinarische Genüsse, ausgewählte Musik und warme Farben machen das Restaurant zu einem besonderen Ort.

Außerdem gibt es noch zahlreiche Bars und Cafés im Sheraton Sopot Hotel, wie etwa die Bar 512 oder das Rotunda Café. Ideal, um die Zeit im Luxushotel einfach nur genießen zu können.

Das könnte euch auch interessieren:

Das Hotel Sofitel Grand in Sopot

Sofitel Grand in Sopot – Luxus pur im polnischen Ostseebad

Einen wunderschönen Blick auf die Ostsee können Gäste des Luxushotels Hotel Sofitel Grand im polnischen Sopot genießen. Das Hotel ist eine wahre Perle an der polnischen Ostseeküste und vereint historisches Jugendstilambiente mit modernem Luxus. Das Hotel selbst kann auf eine belebte Vergangenheit zurückblicken und wurde bereits im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts erbaut. Zu Anfang wurde es als Casinohotel genutzt und konnte zahlreiche Berühmtheiten zu den Besuchern zählen. Ende des Zweiten Weltkrieges war es mit dem Prunk erst einmal vorbei. Der gesamte Hotelkomplex wurde in ein Lazarett umgewandelt. Erst einige Jahre später wurde der Hotelbetrieb fortgeführt. Heutzutage gehört das Sofitel Grand zur Sofitel-Gruppe und zeichnet sich durch diese Highlights aus:

  • 127 exklusiv ausgestattete Luxuszimmer und Apartments
  • ein prunkvoller Ballsaal, der zu den schönsten des ganzen Landes zählt
  • eigener Hotelstrand, an dem die Gäste ausspannen können
  • luxuriöser Spa- und Wellnessbereich mit klassischen, aber auch innovativen Anwendungen

Auch für die kleinen Besucher gibt es einige Angebote, wie etwa den hoteleigenen Spielplatz. Es soll sich eben jeder im Hotel Sofitel Grand in Sopot wohlfühlen.

Das Ostseebad ist eines der schönsten in ganz Polen

Bereits Anfang des 19. Jahrhunderts wurde im heutigen Sopot der erste Kurbetrieb aufgemacht. Das einzigartige Klima von Sopot machte das Ostseebad so ideal für Sanatorien. Durch die kleinen Anhöhen im Hinterland ist das Bad ziemlich windgeschützt und selbst im Herbst oder Winter herrschen in Sopot noch einigermaßen milde Temperaturen. Sopot hat sich bis heute seinen leicht verträumten Charakter erhalten können und zu den interessanten Sehenswürdigkeiten gehören:

  • Seebrücke von Sopot: Der über 500 Meter lange Holzsteg befindet sich direkt neben dem Sofitel Grand und ist ein beliebtes Ausflugsziel, wo unter anderem Bootstouren angeboten werden. Es gibt aber auch einige gastronomische Einrichtung auf der Seebrücke, welche in die Danziger Bucht führt.
  • Waldoper Zoppot: Eine der wichtigsten, kulturellen Stätten in Sopot, die bereits im Jahre 1909 eröffnet wurde. Hier finden das ganze Jahr über klassische, aber auch moderne Konzerte statt.

Wer mehr über die Geschichte des Ostseebades erfahren möchte, sollte dem Museum von Sopot einen Besuch abstatten. Dies ist in einer alten, liebevoll restaurierten Villa untergebracht und zeigt eindrücklich verschiedene Epochen aus der Stadtgeschichte.

Sofitel Grand – Kulinarisch der Region auf die Spur kommen

Nicht nur kulturelle Genüsse stehen bei einem Besuch in Sopot auf dem Programm. Die Gäste können sich auch im wunderschönen Art-Deco-Restaurant des Hotels verwöhnen lassen. Internationale Küche wird in dem liebevoll gestalteten Restaurant angeboten und während des Essens können die Gäste noch einen Blick auf das Meer genießen. Es gibt aber noch etliche Geheimtipps in dem malerisch gelegenen Ostseebad:

  • Karczma Zagroda: Wohl eines der schönsten Restaurants der Stadt, das unter anderem für seine exzellente vegetarische Küche geschätzt wird. Das Ambiente ist modern, aber dennoch klassisch angehaucht.
  • Sopot 737 L’entre Villes: Dieses Restaurant ist in einer historischen Villa untergebracht, die liebevoll restauriert worden ist. Mitten im Zentrum können Gäste exzellente Speisen aus der polnischen Küche und dazu passende Weine genießen.

Das Ostseebad Sopot steckt eben voller Überraschungen, die während eines Aufenthalts im Hotel Sofitel Grand entdeckt werden können.

Das könnte euch auch interessieren:

Leuchtturm Niechorze

Leuchtturm Niechorze – Polnisches Flair und eine wunderschöne Landschaft

Ein liebevoll gestalteter Garten umgibt den 48 Meter hohen Leuchtturm Niechorze, der über die Jahre hinweg zu einem Wahrzeichen des Seebads geworden ist. Das verträumte Fischerdorf Niechorze liegt an der polnischen Ostseeküste, genauer gesagt in der Region Westpommern. Bereits von weitem fallen die charakteristischen, roten Backsteine des Leuchtturms ins Auge und das Leuchtfeuer besitzt eine Reichweite von mehr als 20 Seemeilen. Die Eröffnung von Leuchtturm Niechorze erfolgte im Jahre 1866, allerdings wurde der Turm im Zweiten Weltkrieg arg beschädigt. Nach einer sorgfältigen Restaurierung erstrahlt er heute wieder in altem Glanz. Ein besonderes Highlight ist die große Aussichtsplattform, die einen wunderschönen Ausblick über die Ostseeküste bietet. Wer möchte, kann in den Nachbargebäuden des Leuchtturms übernachten, das besondere Flair des Geländes und einen außergewöhnlichen Service genießen.

Leuchtturm Niechorze – Die schönen Plätze der polnischen Ostseeküste entdecken

Das Seebad Niechorze, auch unter dem Namen Horst bekannt, kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Die urkundliche Erwähnung fand im 15. Jahrhundert statt, allerdings im Rahmen einer unerfreulichen Jagdstreitigkeit. In früheren Zeiten bestand Niechorze noch aus zwei separaten Dörfern, Groß-Horst und Klein-Horst. Im Jahre 1897 erfolgte dann der Zusammenschluss der beiden Dörfer zum Seebad Horst. Zu den interessanten Sehenswürdigkeiten zählen:

  • Fischereimuseum: Anhand verschiedener Exponate wird in der Ausstellung mehr über die Geschichte des Fischfangs in der Region Niechorze verraten. Zusätzlich werden aufschlussreiche Führungen durch das Museum angeboten.
  • Miniaturenpark: Hier stehen ebenfalls die Leuchttürme im Mittelpunkt des Interesses. Dieses Mal allerdings als kleine Modelle, die ihren großen Vorbildern in nichts nachstehen.
  • Liwia Luza: Der Binnensee liegt im Hinterland von Niechorze und ist alleine schon wegen seines großen Vogelschutzreservates einen Besuch wert.

Wer mehr von den verschiedenen Seebädern sehen möchte, kann in den Sommermonaten eine Fahrt mit der Bimmelbahn machen. Diese kleine Schmalspurbahn fährt insgesamt drei Seebäder an, Rewal, Pogorzelica und Niechorze.

Die polnische Küche in all ihren Facetten erleben

Das Seebad Niechorze kann neben dem imposanten Leuchtturm noch eine abwechslungsreiche, gastronomische Szene bieten. Die polnische Küche zeichnet sich durch deftige Gerichte aus, in denen Fleisch und regionale Gemüsesorten verwendet werden. Auch Anklänge aus den Küchen Mitteleuropas und Skandinavien lassen sich in Polen erkennen. An der polnischen Ostseeküste wird außerdem vermehrt Fisch verwendet, dank der Nähe zum Meer. Spezialitäten der Region sind etwa:

  • Karp po żydowsku: Dieses Karpfengericht findet sich auf vielen Speisekarten wieder und stammt aus der jüdischen Küche. Der Fisch wird mit Mandeln, Rosinen und Karotten zubereitet und serviert.
  • Hekele: Im Prinzip handelt es sich bei diesem Gericht um die polnische Variante des Heringstatars. Gekochte Eier, Zwiebel und Gewürze verleihen der rohen Fischmasse die besondere Note.

Ein echter Geheimtipp für exzellente Fischgerichte in Niechorze ist das Restaurant Smażalnia Ryb Kergulena. Das kleine, gemütlich eingerichtete Restaurant liegt direkt in der Nähe des Meers und während des Essens kann der Blick auf die malerische Ostsee genossen werden. Auf der Speisekarte stehen neben delikaten Fischgerichten auch Spezialitäten aus der mitteleuropäischen Küche. Ein Besuch von Leuchtturm Niechorze ist eben eine ideale Gelegenheit, um mehr über die polnische Kultur, die Essensgewohnheiten und die wunderschöne Landschaft zu erfahren.

Das könnte euch auch interessieren:

Leuchtturm Roter Sand

Leuchtturm Roter Sand in Bremerhaven – Übernachten auf hoher See

Der Leuchtturm Roter Sand zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Nordsee und wird gerne als Fotomotiv genommen. Bis zum Jahre 1964 war der Leuchtturm in der Außenweser noch in Betrieb und diente den Schiffen als Wegweiser. Der insgesamt 52 Meter hohe Leuchtturm kann auf eine lange und wechselhafte Geschichte zurückblicken. Errichtet wurde das imposante Bauwerk im Jahre 1885 und bereits der Bau war eine kleine Sensation für sich. Der Leuchtturm Roter Sand war das erste Gebäude seiner Art, das nur auf dem Meeresgrund verankert wurde. Nach einer aufwändigen Restaurierung wurde der Leuchtturm Roter Sand über die Jahre hinweg zu einem touristisch attraktiven Ziel gestaltet und zu bestimmten Zeiten konnte auch im Gebäude übernachtet werden. Das Innere des Leuchtturms erinnert an die früheren Zeiten und gibt Einblicke in das Leben der Leuchtturmwärter. Die Daten des Leuchtturms auf einen Blick:

  • Entfernung zur Bremerhaven beträgt rund 48 Kilometer
  • das Leuchtfeuer reicht bis zu 10 Seemeilen weit

Dank der Bemühungen des Fördervereins Leuchtturm Roter Sand e.V. hat das Bauwerk über die Jahre weg seinen Charme bewahren können.

Leuchtturm Roter Sand – Die Sehenswürdigkeiten der Hafenstadt in aller Ruhe erkunden

Bremerhaven ist eine besondere Stadt, die in allen Bereichen maritimes Flair versprüht. Die Stadt befindet sich inmitten des sogenannten Elbe-Weser-Dreiecks und ist eine der größten Hafenstädte auf europäischem Gebiet. Zu den Attraktionen der wunderschönen Hafenstadt zählen:

  • Havenwelten Bremerhaven: Ein modernes Tourismuszentrum am Hafen, das auf die maritime Kultur und Geschichte ausgelegt ist. Interessant sind beispielsweise die geführten Touren durch den neuen und alten Hafen der Stadt. Zu den Havenwelten gehört auch der Zoo am Meer, der unter anderem ein großes Nordsee-Aquarium zu bieten hat.
  • Historisches Museum: In diesem fast schon idyllisch gelegenen Museum können Besucher mehr über die Hafenstadt und deren Geschichte erfahren. Lohnenswert ist in jedem Fall der Panoramablick aus den oberen Stockwerken des Museums.
  • Bark Seute Dern: Dieses Museumsschiff kann im Museumshafen bewundert werden und ist einer der größten Frachtsegler der Welt, der alleine aus Holz gebaut wurde. Für eine kleine Stärkung bei einer Besichtigungstour kann ein Besuch des Bordrestaurants sorgen.

Einen Besuch wert ist auch das Schaufenster Fischereihafen, eine Flaniermeile, die ein besonderes Angebot aus den Bereichen Kultur, Unterhaltung und Gastronomie zu bieten hat. Hier zeigt sich Bremerhaven von einer lebendigen, farbenfrohen Seite.

Auch die gastronomische Szene hat einige Highlights zu bieten

In Bremerhaven dominiert die norddeutsche Küche, die in vielen Restaurants und traditionellen Gaststätten serviert wird. Zu den Traditionsgaststätten gehört beispielsweise Der Wasserschout, untergebracht in einem wunderschön restaurierten, denkmalgeschützten Gebäude. Regionale Gerichte stehen auf der Speisekarte in dem ehemaligen Schleusenwärterhaus. Weitere gastronomische Höhepunkte in Bremerhaven sind:

  • Natusch: Dieses Restaurant ist berühmt für seine exzellenten Fischgerichte, wobei die einzelnen Fischsorten sozusagen fangfrisch auf den Teller kommen. In den Sommermonaten können die Speisen auch auf der großen Terrasse genossen werden.
  • Salondampfer Hansa: Auf dem liebevoll restaurierten Dampfer werden Fisch und andere Meerestiere angeboten. Es gibt mehrere Salons und, wer möchte, kann die Hansa auch für Privatveranstaltungen chartern.

Ein Ausflug zum Leuchtturm Roter Sand kann also einige kulturelle und kulinarische Überraschungen bereithalten.

Das könnte euch auch interessieren:

Corsewall Lighthouse Hotel

Corsewall Lighthouse Hotel – Einzigartiges Luxushotel in wunderschöner Umgebung

Direkt an der Küste des schottischen Kirkcolm liegt ein ganz besonderes Hotel. Das Corsewall Lighthouse Hotel befindet sich in einem alten Leuchtturm, der im Jahre 1815 erbaut worden ist. Eine romantische, friedliche Atmosphäre empfängt die Gäste gleich beim Betreten des wunderschönen Hotels. Im Inneren vereinen sich traditionelle Stilelemente mit modernem Luxus. Eine sorgfältige Renovierung und Restaurierung hat in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass es zu einem wahren Kleinod an der schottischen Küste geworden ist. Folgende Punkte zeichnen das Corsewall Lighthouse Hotel aus:

  • exklusive Suiten und individuell gestaltete Zimmer
  • spektakuläre Aussichten auf das Meer

Ein echtes Highlight ist die Lighthouse Suite, die sich fast direkt auf den Klippen befindet. Die luxuriös ausgestattete Suite verfügt über zwei Schlafräume und befindet sich etwas abseits des Hauptgebäudes. Eine ideale Location für romantische Stunden zu Zweit vor einer atemberaubenden Kulisse.

Corsewall Lighthouse Hotel – Die Schönheit der schottischen Landschaft hautnah erleben

Das Corsewall Lighthouse Hotel befindet sich an einer der schönsten Küstenlinien von ganz Schottland. Insgesamt erfasst das Gelände des Leuchtturms mehr als 20 Hektar und ganz in der Nähe gibt es einige interessante Ausflugsziele, wie etwa:

  • Logan Botanic Gardens: Der warme Golfstrom sorgt für die faszinierende, bunte Pflanzenwelt dieses botanischen Gartens. Die große, liebevoll gestaltete Anlage befindet sich ganz in der Nähe zum Port Logan und ist in der Zeit von März bis Oktober geöffnet. Jede Saison hat in Logan Botanic Gardens ihre ganz eigenen Attraktionen zu bieten.
  • Culzean Castle: In South Ayrshire liegt dieses wunderschöne Schloss, das in der Geschichte des Landes eine wichtige Rolle spielte. Das romantische Schloss wurde im 18. Jahrhundert erbaut und kann heute besichtigt werden.
  • Galloway Forest Park: Die wilde, schottische Natur erwartet die Besucher in diesem Nationalpark. Im Jahre 1947 wurde der Park eröffnet und besonders die Tierwelt ist durch eine große Artenvielfalt gekennzeichnet.

Auch für sportlich Interessierte finden sich rund um das Corsewall Lighthouse Hotel zahlreiche Aktivitäten. Interessant und sehenswert sind in jedem Fall die wunderschön gelegenen Golfplätze in der Umgebung, wie etwa Dunskey Golf Club in Portpatrick.

Spezialitäten aus der schottischen Küche genießen

Das hoteleigene Restaurant im Corsewall Lighthouse Restaurant ist wegen seiner exzellenten Küche und großer Vielfalt bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Während eines entspannten Essens können die Gäste nebenher noch etwas mehr über die Geschichte des Leuchtturms erfahren. In der Region Galloway gibt es aber noch andere gastronomische Angebote, die einen Besuch wert sind:

  • Kilnford Farmhouse Kitchen Cafe: Lamm, Rind und Schwein von der eigenen Farm stehen hier auf der Speisekarte. Außerdem gibt es für Besucher die Möglichkeit, mehr über die große Farm in Dumfries zu erfahren.
  • Waterfront Hotel: Direkt am Hafen von Portpatrick liegt dieses wunderschöne Hotel, das eine abwechslungsreiche Speisekarte und ein besonderes Ambiente zu bieten hat. Das Geschmackserlebnis kann zusätzlich noch durch erlesene Weine abgerundet werden.

Ein Urlaub im Corsewall Lighthouse Hotel kann zu einem unvergesslichen Erlebnis werden und das auch auf kulinarischer Ebene. Die Gäste erfahren einen besonderen Service und können mehr über die wunderschöne, teils schroffe Landschaft der schottischen Küste erfahren.

Das könnte euch auch interessieren: