Archiv für den Monat: April 2015

Das Steigenberger Parkhotel Düsseldorf

Eines der schönsten Parkhotels in Deutschland – das Steigenberger Parkhotel Düsseldorf

Direkt an der berühmten Königsallee liegt eines der Vorzeigehotels der Rheinmetropole, das Steigenberger Parkhotel Düsseldorf. Über die Jahre hinweg haben viele Prominente im luxuriösen Hotel übernachtet, wie etwa der bekannte Schriftsteller Thomas Mann. Dies hängt mit der langen Geschichte zusammen, die im Jahre 1902 ihren Anfang nahm. Die ersten Gebäude wurden noch zu Anlass der damaligen Industrie- und Gewebeausstellung errichtet. Im Laufe der Jahre wurde das Hotel mehrmals umgebaut und erweitert. Heutzutage steht es unter Denkmalschutz und bietet Gästen die Möglichkeit, in luxuriöser Umgebung zu entspannen. Zu den Ausstattungsmerkmalen im Steigenberger Parkhotel Düsseldorf zählen etwa:

  • 119 exklusiv eingerichtete Zimmer und Suiten
  • im Hotel stehen sowohl Nichtraucher- als auch Raucherzimmer zur Verfügung
  • großer Sauna- und Fitnessbereich mit einem vielseitigen Angebot
  • insgesamt 6 Tagungsräume, die über modernste, mediale Möglichkeiten verfügen

Kostenfreies W-LAN, Business-Center und ein 24 Stunden Zimmerservice runden das Angebot ab. Dank der zentralen Lage vom Steigenberger Parkhotel Düsseldorf lassen sich die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt schnell und problemlos erreichen.

Die Metropole Düsseldorf überrascht durch ein vielseitiges Erscheinungsbild

Die Stadt Düsseldorf weist eine besondere Mischung von Tradition, Moderne und Geschichte auf. Es gibt eine vielseitige Modeszene, die nicht nur durch die großen Namen der Branche bestimmt wird. Abseits der Prachtmeile Königsallee, auch gerne schlicht als KÖ bezeichnet, gibt es etliche Sehenswürdigkeiten, die mehr von der Stadt verraten:

  • Altstadt: Dank der vielen Kneipen und Bars wird gerade dieser Teil von Düsseldorf auch gerne als längste Theke der Welt bezeichnet. Es gibt über 260 Kneipen, von modern bis hin zu urig gemütlich. Hier liegt auch der kulturelle Mittelpunkt der Stadt, durch die Deutsche Oper am Rhein oder das Düsseldorfer Schauspielhaus.
  • Burgplatz: Einer der historischen Plätze der Stadt, die viel von der Geschichte erzählen. In der imposanten Burganlage hatten einst deutsche Herzöge ihren Sitz. Allerdings hat die Anlage über die Jahre hinweg einiges von ihrer Imposanz verloren. Heutzutage ist nur noch ein alter Flankierturm übrig.
  • Heinrich-Heine-Geburtshaus: Mitten in der Altstadt liegt das Geburtshaus eines der größten, deutschen Dichter. Das Geburtshaus liegt passenderweise hinter einer Buchhandlung und die Ausstellung befasst sich mit dem interessanten Leben des Dichters.

Auch musikalisch gesehen ist Düsseldorf ein echtes Erlebnis. In der Tonhalle Düsseldorf beispielsweise, im Herzen der Stadt gelegen, finden jedes Jahr mehr als 200 Konzerte und musikalische Aufführungen statt.

Die gastronomischen Angebote im Steigenberger Parkhotel Düsseldorf bieten Genuss der Spitzenklasse

Die Gäste können gleich aus mehreren Restaurants oder Bars im Hotel wählen. Dabei stehen Genüsse der gehobenen Küche auf der Karte, gepaart mit leichten Speisen für zwischendurch. So gibt es beispielsweise folgende Restaurants und Bars:

  • Restaurant Artiste: Fine Dining heißt in diesem Restaurant das Stichwort. Erlesene, erstklassige Weine stehen auf der Karte, die als passende Begleitung für die exzellenten Gerichte dienen. Ein echtes Highlight ist der Wintergarten, der einen Blick in den Hofgarten gewährt.
  • Steigenberger Eck: Ein beliebter Treff für Geschäftstermine oder ungezwungene, private Treffen. Wer möchte, kann hier ausgesuchte Champagnersorten aus der ganzen Welt probieren.

Der Genuss auf ganzer Linie kommt im Steigenberger Parkhotel Düsseldorf eben nicht zu kurz!

Das könnte euch auch interessieren:

Das Parkhotel Schönbrunn

Parkhotel Schönbrunn – eine der Vorzeigeadressen der österreichischen Hauptstadt

Im Herzen von Wien liegt das Parkhotel Schönbrunn, eines der berühmtesten und exklusivsten Hotels der Stadt. Das imposante Gebäude kann auf eine lange Geschichte zurückblicken und wurde in der Anfangszeit noch von Kaiser Franz Joseph I. persönlich als Gästehaus oder Zweitwohnsitz genutzt. Errichtet wurde der Prachtbau in den Jahren 1907 und 1908, wobei auch bei der Gestaltung des Innenraums nichts dem Zufall überlassen wurde. Heutzutage wird das prachtvolle Gebäude an der Hietzinger Hauptstraße als Hotel genutzt, betrieben von der großen Hotelkette Austria Trend Hotels. Zu den Highlights im Parkhotel Schönbrunn zählen etwa:

  • 312 exklusive eingerichtete Zimmer und Suiten
  • Gäste können aus verschiedenen Kissensorten wählen
  • Business Corner, die zur freien Verfügung steht
  • kostenloses W-LAN im gesamten Hotel

Ein absoluter Höhepunkt des Parkhotels Schönbrunn sind die zwei Kaisersuiten, die prachtvolles Übernachten auf mehr als 80 m²möglich machen. Es gibt einen getrennten Wohn- und Schlafbereich sowie einen eigenen Laptop-Safe. Concierge- und Bellboy-Service runden das Angebot im Parkhotel Schönbrunn ab. Sehenswert ist auch der Ballsaal des Parkhotels Schönbrunn, der regelmäßig für Traditionsbälle genutzt wird. Es ist einer der letzten, klassischen Ballsäle der Stadt.

Viele Sehenswürdigkeiten liegen quasi um die Ecke

Dank der exponierten Lage des Parkhotels Schönbrunn lassen sich viele Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß, mit dem eigenen Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Dazu gehört beispielsweise das Schloss Schönbrunn, in dem bereits Sisi ihre Sommermonate verbrachte. Die gesamte Anlage gehört zu den schönsten Barockbauten in ganz Europa und wurde im 16. Jahrhundert errichtet. Weitere Höhepunkte, die bei einer Reise nach Wien besichtigt werden sollten, sind:

  • Tiergarten Schönbrunn: Der älteste Zoo weltweit, der bereits seit dem Jahre 1752 existiert. Mehr als 500 Arten können auf dem Gelände bewundert werden und in Sachen Nachzüchtung hat der Tiergarten Schönbrunn auch einige Erfolge vorzuweisen.
  • Sisi Museum: In der kaiserlichen Hofburg ist dieses interessante Museum untergebracht, das mehr über die österreichische Ikone verrät. Zur Sammlung gehören auch viele Originalkleider der Kaiserin Sisi, wie etwa das ungarische Krönungskleid oder eine Nachbildung des Kleides, welches sie an ihrem Polterabend trug.
  • Stephansdom: Das Wahrzeichen von Wien, das bereits im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Der gotische Sakralbau erhebt sich über 136 Meter in die Höhe und das Geläut der 13 Glocken ist in vielen Teilen Wiens zu hören.

Kulinarische Köstlichkeiten aus der österreichischen Küche im Parkhotel Schönbrunn erleben und genießen

Im Hotelrestaurant kann der Tag gleich mit einem ausgiebigen Frühstück begonnen werden. Morgenstund heißt das österreichische Genuss-Frühstück, ein opulentes Buffet der Extraklasse. Müsli, frische Brötchen, Wurst und Käse sind nur einige Delikatessen, die angeboten werden. Weitere gastronomische Highlights im Parkhotel Schönbrunn sind:

  • Restaurant im Wintergarten: Eine private, gemütliche Atmosphäre erwartet die Besucher, gepaart mit exklusiven Gerichten. Bis zu 20 Personen finden in diesem besonderen Restaurant Platz.
  • Restaurant Maria Theresia: In diesem exklusiven Restaurant mischt sich die österreichische Küche mit internationalen Einflüssen. Die Ausstattung besticht durch ein edles Flair und eignet sich auch für große Gesellschaften oder Feierlichkeiten.

In der Gloriette Bar im Parkhotel Schönbrunn trifft dann Moderne auf Geschichte. An den Decken prangen große Lüster und aus den Fenstern können die Gäste einen grandiosen Ausblick auf die Schönbrunner Allee genießen.

Das könnte euch auch interessieren:

Nei Pori

Evilion Sea and Sun Hotel in Nei Pori – eine familiäre Atmosphäre für einen unvergesslichen Urlaub

Moderne Architektur gemischt mit typisch griechischen Elementen, das zeichnet das Evilion Sea and Sun Hotel in Nei Pori aus. Das luxuriöse und dennoch so schlichte Hotel liegt direkt am Ägäischen Meer. Gäste können einen besonderen Service genießen und in einer intimen, familiären Atmosphäre entspannen. Ein Urlaub inmitten der Natur, das ist im Evilion Sea and Sun Hotel möglich. Charakteristische Ausstattungsmerkmale sind:

  • 60 individuell eingerichtete Zimmer, Apartments und Suiten
  • auch Familienzimmer sind vorhanden
  • in einigen Zimmern gibt es sogar Hydromassage-Duschen
  • Sonnenliegen am Strand und rund um den großen Pool im Außenbereich
  • Souvenirgeschäft und Juwelier

Auch für die Bedürfnisse der kleinen Gäste ist im Evilion Sea and Sun Hotel in Nei Pori gesorgt. Es gibt einen kleinen Spielplatz, der ausreichend Platz bietet. Der Strand liegt unweit des Hotels, nur etwa 50 Meter entfernt. Ideal, um entspannte Tage unter griechischer Sonne erleben zu können.

Auch kulturell gesehen kann man in Pieria einiges erleben

Der Veranstaltungskalender der Region rund um das Evilion Sea and Sun Hotel in Nei Pori bietet viele Highlights, bei denen man mehr über die Kultur des Landes erfahren kann. Das ganze Jahr über finden in Pieria, Nei Pori und Katerini diverse Events oder Festivals statt. Zu den Höhepunkten zählen:

  • Internationales Festival Olymp: Hier dreht sich alles um traditionelle Bräuche, die in verschiedenen Aufführungen, Theatervorführungen oder ähnlichem thematisiert werden. Aber auch moderne Klänge und vieles mehr steht im Mittelpunkt des internationalen Festivals am Fuße des Olymps.
  • Internationales Folklore Festival: Im Sommer findet dieses bunte, lebendige Festival statt, in dem traditionelle Tänze, Musik und altes Brauchtum gezeigt werden. Bei diesem Festival treffen sich Gruppen aus aller Welt in der Region rund um Nei Pori.

Wer tiefer in die Kulturgeschichte der Region eintauchen möchte, kann eines der vielen antiken Theater besuchen. Dazu zählt beispielsweise das antike Theater von Dion, das teils auch zur Kulisse im Rahmen des Internationalen Festivals Olymp wird. Das ganze Jahr über werden dort griechische Tragödien oder moderne Stücke präsentiert. Die Technik der Heiligenmalerei können Besucher in der Schule für byzantinische Heiligenmalerei Karapiperios kennenlernen. Hier kann man den Schülern bei ihrer Ausbildung über die Schulter schauen.

Die Bergdörfer rund um Nei Pori locken mit kulinarischen Versuchungen

Gemütliche Tavernen wechseln sich rund um Nei Pori mit urigen Landgasthöfen ab. Hier kann man noch die ursprüngliche Küche der Region erleben, die teils von Wildgerichten bestimmt wird. In den kleinen Bergdörfern, die sich in der Region Pieria erheben, gibt es auch viele kleine Höfe, auf denen noch traditionelle Erzeugnisse angeboten werden. Beliebte Spezialitäten sind beispielsweise:

  • Tsipouro: Ein ganz besonderer Schnaps, der traditionell aus sogenannten Sandbeeren oder Trester hergestellt wird. Gerade nach einem reichhaltigen Essen ist es üblich, einen Tsipouro anstatt Ouzo anzubieten.
  • Loffelkonfitüre: Nicht ganz mit der deutschen Konfitüre zu vergleichen, denn eigentlich handelt es sich hierbei um Obst in Gelee. Die Konfitüre ist sehr süß und wird auch gerne zu Wildgerichten gereicht.

Im Restaurant des Evilion Sea and Sun Hotels stehen dagegen internationale und griechische Gerichte auf der Speisekarte.

Das könnte euch auch interessieren:

Cavo Olympo Luxury Resort

Cavo Olympo Luxury Resort & Spa – Eines der neuesten Luxusresorts der Olympregion

Nur wenige Schritte vom Ägäischen Meer entfernt liegt eines der modernsten Resorts an der Olympischen Riviera, das Cavo Olympo Luxury Resort & Spa. Zu den Füßen des Sitzes der griechischen Götter erstreckt sich die luxuriös gestaltete Anlage, die Entspannung, Erholung und Genuss pur verspricht. Nur qualitativ hochwertigste Materialien wurden beim Bau des 5 Sterne-Resorts verwendet und herausgekommen ist ein Gesamtkunstwerk der Extraklasse. Die Gäste des Cavo Olympo Luxury Resort können zwischen verschiedenen Zimmerkategorien wählen, beispielsweise:

  • Classic Room Mountain View: Wie der Name bereits erahnen lässt, können Gäste aus den Zimmern einen fantastischen Blick auf den Olymp genießen. Die Ausstattung der 28 bis 32 m²großen Zimmer bietet Annehmlichkeiten aller Art, wie etwa Satelliten-TV oder kostenloses WiFi.
  • Classic Room Sea View: In diesen Zimmern können die Gäste einen Blick auf das Meer erhaschen und den Ausblick vom eigenen Balkon oder der eigenen Terrasse genießen.

Noch mondäner und luxuriöser präsentiert sich die Executive Suite Private Pool, die ihren Gästen ein Höchstmaß an Privatsphäre zusichert. Die Suite verfügt über einen eigenen Pool, große Panorama-Fenster und einen Whirlpool spa tub.

Zahlreiche Freizeitmöglichkeiten und Aktivitäten rund um das Cavo Olympo Luxury Resort

Neben den Hauptattraktionen, wie etwa Nationalpark oder Olymp, gibt es noch ein vielfältiges Freizeitangebot im Cavo Olympo Luxury Resort & Spa. Es werden beispielsweise zahlreiche Touren oder Exkursionen zu wunderschönen Plätzen angeboten. Zu den Highlights zählen:

  • Palios Panteleimon: Rund 17 Kilometer vom 5 Sterne Hotel entfernt, liegt der Balkon des Olymps. So wird dieses Dorf auch gerne bezeichnet, in dem die Zeit bis heute still zu stehen scheint. Besonders interessant ist der alte Baumbestand, der in Palios Panteleimon bewundert werden kann.
  • Ski Centre in Elatohori: Wer auch im Hochsommer noch Lust auf etwas Schnee hat, der kann den modernen Ski Centre in der Nähe des Städtchens Elatohori besuchen. Hier gibt es verschiedene Pisten und es werden auch Kurse angeboten.
  • Thessaloniki: Die Stadt liegt über 88 Kilometer vom Hotel entfernt und ist in jedem Fall einen Besuch wert. Besucher können mehr über die griechische Geschichte erfahren und sich in aller Ruhe die verschiedenen Sehenswürdigkeiten ansehen.

Mehrere Restaurants und Bars warten mit vielen Gaumenfreuden auf

Das Cavo Olympo Luxury Resort  Restaurant ist nicht nur für seine luxuriöse Ausstattung und den wunderschönen Spa-Bereich bekannt. Auch das kulinarische Angebot kann sich sehen lassen. Es gibt gleich mehrere Restaurants oder Bars, in denen mediterrane Speisen angeboten werden:

  • Nero Restaurant: Hier regiert die Leichtigkeit und unter griechischer Sonne, vor traumhafter Kulisse, können raffinierte Speisen probiert werden. Highlights auf der Speisekarte sind etwa Fischsuppe mit Gemüseeinlage oder Lachsrisotto mit Spinat.
  • Aegeas New Age Tavern: In diesem Restaurant trifft New Age-Küche auf griechisches Temperament.

Ein ganz besonderes Highlight ist der Olive Shop, in dem sich alles rund um die Olive und ihre Produkte dreht. Gerade die Vielfalt an Olivenölen ist sehr groß und reicht von organischen Bio-Ölen bis hin zu Extra Virgin Olivenöl. Ein Aufenthalt im Cavo Olympo Luxury Resort & Spa kann eben eine Erfahrung für alle Sinne sein und für jeden Geschmack etwas bereithalten.

Das könnte euch auch interessieren:

Hotel Strass in Paralia

Hotel Strass in Paralia – 3-Sterne Luxus an der Olympischen Riviera

Direkt im Zentrum des griechischen Küstenstädtchens Paralia liegt das Hotel Strass, unter den Augen der 12 griechischen Götter des Olymps. Luxuriöser Komfort trifft auf griechische Gastfreundlichkeit und teils modernes Design. Zweifellos zählt das Hotel Strass zu den schönsten Hotels an der Olympischen Riviera, das bereits im Jahre 1991 eröffnet wurde. Eine Umgestaltung erfolgte erst im Jahre 2006, sodass es heute im neuen Glanz erstrahlt. Folgende Kriterien zeichnen das Hotel Strass aus:

  • 26 komfortable, sehr großzügig geschnittene Zimmer
  • 5 Superior Rooms, die erst in 2012 hinzugekommen sind
  • 2 exklusive, beeindruckende Suiten
  • die Einrichtung ist vom berühmten Designer Jean gestaltet worden
  • moderne Tagungs- und Konferenzräume stehen im Hotel zur Verfügung

Die zentrale Lage des Hotels Strass lädt dazu ein, die wunderschöne, mythologische Gegend näher zu erkunden. Die griechischen Götter sind nicht die einzigen Sehenswürdigkeiten.

Hotel Strass – Mehr von der Region Zentralmakedonien erfahren und in die griechische Mythologie eintauchen

Paralia, in dem das Hotel Strass liegt, ist einer der bekanntesten Badeorte der Region, nur etwa 8 Kilometer vom Hauptort entfernt. Gerade der lang gezogene Strand bietet ausreichend Platz zum Entspannen und es gibt sogar einen kleinen, verträumt gelegenen Hafen. Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten rund im Paralia sind:

  • Olymp: Eines der höchsten Gebirge in ganz Griechenland, das als Sitz der griechischen Götter gilt. Jedenfalls, wenn man der griechischen Mythologie Glauben schenken darf. Das Gebirge ist seit etlichen Jahren ein UNESCO Biosphärenreservat und für seine reiche Fauna sowie Flora bekannt.
  • Byzantinische Burg von Platamonas: Die Festung hoch oben über dem Küstenort stammt noch aus dem 13. Jahrhundert. Sie stellt nicht nur ein wichtiges Überbleibsel aus der Geschichte dar, sondern wird heutzutage gerne als Kulisse für kulturelle Veranstaltungen aller Art genutzt.

Interessant kann auch ein Besuch bei den Ausgrabungsstätten von Pydna sein. Nahe der Stadt können bis heute die Überbleibsel einer Stadt des antiken Griechenlands bewundert werden.

Auch die Spezialitäten der griechischen Küche können probiert werden

Die traditionelle, griechische Küche wird im Restaurant des Hotels Strass angeboten. Das Ambiente wird durch warme Farben und typisch griechische Stilelemente bestimmt. Passend dazu läuft leise Musik im Hintergrund. Eben typisch mediterran. Aber die Region hat noch viele andere, kulinarisch interessante Plätze zu bieten, wie etwa:

  • Restaurant Alisachni in Platamonas: Eine Taverne im traditionellen Stil, deren kulinarische Ausrichtung auch mediterran-griechisch geprägt ist. Dazu passend werden griechische Weine gereicht.
  • Giouras Taverna in Katerini: Ein echter Geheimtipp für exzellente Fischgerichte, die mehr von der Geschmacksvielfalt der griechischen Küche verraten. Auf der Karte finden sich viele Gerichte aus der traditionellen Küche des Landes.
  • Restaurant White Rose in Pieria: Dieses Restaurant liegt direkt am wunderschönen Strand des Küstenortes und auch hier werden fast ausschließlich Gerichte aus der griechischen Küche angeboten.

Leckere Eisspezialitäten werden in der Ice Factory in Katerini angeboten. Es stehen auch noch zahlreiche leichte Gerichte, Kuchen oder Sandwiches auf der Karte. Es bieten sich also viele Gelegenheiten, um der Region rund um das Hotel Strass kulturell, landschaftlich oder auch kulinarisch auf die Spur zu kommen.

Das könnte euch auch interessieren:

Low Budget Hotels in Europa

Low Budget Hotels in Europa – gerade in den großen Metropolen kann man günstig wohnen

Ob London, Paris oder Barcelona, Low Budget Hotels verteilen sich über ganz Europa und locken Gäste aus aller Welt an. In den Großstädten finden sich viele Low Budget Hotels, die teils erst in letzter Zeit eröffnet worden sind. Dies hängt mit der wachsenden Begeisterung für die günstigen, dennoch komfortablen Unterkünfte zusammen. Die englische Hauptstadt ist dafür ein gutes Beispiel, denn hier verteilen sich die meisten Low Budget Hotels über Central London. Zentraler geht es nicht. Beispiele sind etwa:

  • St. Mark Hotel: Ganz in der Nähe der Royal Albert Hall befindet sich dieses günstige Hotel, das durch eine schlichte, moderne Ausstattung überzeugen kann. Der Aufenthalt kann individuell gestaltet werden und so gibt es beispielsweise zahlreiche Premium-Annehmlichkeiten, die dazu gebucht werden können.
  • City View Hotel Stratford: Im Londoner Stadtteil West Ham liegt dieses nette Hotel. Die Zimmer sind klein und bieten dennoch alle Annehmlichkeiten, die man bei einem Aufenthalt in London benötigt. Ein English Breakfast ist im günstigen Zimmerpreis inbegriffen.

Neben diesen Hotels gibt es noch eine ganze Reihe an weiteren Low Budget Hotels, teils auch von großen Ketten.

Low Budget Hotels in Europa – Auch Amsterdam hat hier viel zu bieten

Amsterdam ist eine belebte Stadt und gerade auch bei Städtereisenden sehr beliebt. Dank der Nähe zu Deutschland werden auch gerne Kurztrips am Wochenende unternommen, um die niederländische Metropole näher kennenzulernen. In ganz Amsterdam, bevorzugt in den kleinen Seitenstraßen der Innenstadt, finden Reisende eine große Auswahl an Low Budget Hotels, wie etwa:

  • Hotel Cosmos Amsterdam: Günstige Zimmerpreise, kostenloses W-LAN und das alles in zentraler Lage. So präsentiert sich das Hotel Cosmos Amsterdam, das nur wenige Gehschritte vom Van Gogh Museum entfernt liegt. Auch Fahrräder können im Hotel ausgeliehen werden.
  • The Flying Pig Uptown Hostel: Wie der Name bereits erahnen lässt, befindet sich dieses Hostel inmitten der Uptown von Amsterdam. Eine individuelle Einrichtung der Zimmer und eine kleine, elegante Bar runden das Angebot im Hotel ab.

Auch in Amsterdam lassen sich, neben den kleinen Low Budget Hotels, noch Ableger der großen Ketten finden, wie etwa das Hotel ibis Budget Amsterdam Zaandam oder das Dorint Airport Hotel Amsterdam.

Die Stadt der Liebe kann auch zu einem günstigen Preis besucht werden

Ganz oben auf der Liste für Städtereisen liegt auch die französische Hauptstadt, die gerade auch im Bereich der romantischen Kurztrips sehr beliebt ist. Dank vieler Low Budget Hotels, die im Laufe der Jahre entstanden sind, lässt sich auch in Paris eine günstige, komfortable Unterkunft finden. Beispiele hierfür sind:

  • Le Vintage Hostel Gare du Nord: Gepflegte, komfortable Zimmer in absoluter Top Lage, das zeichnet dieses Hotel aus. Bekannte Sehenswürdigkeiten, wie etwa Notre Dame, lassen sich in wenigen Minuten erreichen. Wer möchte, kann noch etliche Premium-Optionen im Bereich Freizeit oder Wellness buchen.
  • Ibis Paris Défense Courbevoie: Das Hotel liegt im Stadtteil La Défense, in direkter Nachbarschaft zum Triumphbogen. Klimaanlage, LCD-Fernseher und kostenloses W-LAN erwartet die Besucher. Und sogar ein kleines Restaurant ist im Hotel vorhanden, in dem hauptsächliche Gerichte aus der französischen Küche angeboten werden.

Das könnte euch auch interessieren:

Low Budget Hotels

Low Budget Hotels in Deutschland – in welchen Städten gibt es die meisten

Seit einiger Zeit scheinen Low Budget Hotels wie Pilze aus dem Boden zu sprießen. Dieser Trend macht sich auch in deutschen Städten bemerkbar. Gerade in Großstädten gibt es immer mehr Häuser dieser Marke, die ihren Gästen günstige Zimmerpreise, etwas abgespeckten Service und komfortable Ausstattung anbieten. Einige Beispiele dafür liegen etwa in Städten wie Hamburg, Berlin oder München:

  • Motel One Hamburg-Altona: Modernes Design in einer guten Lage bestimmen dieses Motel One im Hamburger Stadtteil Altona. Gegen einen kleinen Aufpreis können Gäste auch in den Genuss eines reichhaltigen Frühstückbuffets am Morgen kommen, um gestärkt in den Tag zu starten.
  • Circus The Hostel in Berlin: Kleine, komfortabel eingerichtete Zimmer erwarten die Gäste zu sehr günstigen Preisen. Allerdings befinden sich sowohl Dusche als auch WC auf dem Gang. Lediglich die Dachapartments verfügen über ein eigenes Bad sowie einer kleinen Küche.
  • Motel One in München: Klein, aber fein, so lässt sich das Angebot in diesem zentral gelegenen Hotel umschreiben. Wer als Stammgast kommt, braucht auch für das Frühstück keinen Aufpreis bezahlen.

Doch auch in anderen großen, deutschen Städten finden sich vermehrt interessante, attraktive Low Budget Hotels.

Auch die Börsenmetropole Frankfurt ist zu einem attraktiven Standort für Low Budget Hotels geworden

Frankfurt am Main ist eines der Wirtschaftszentren von Deutschland und aus diesem Grund auch ein beliebtes Ziel für Geschäftsreisende. Da liegt es auf der Hand, dass sich in der Metropole besonders viele Low Budget Hotels in den letzten Jahren niedergelassen haben. Beispiele dafür sind etwa:

  • Hotel Cult City: In exponierter Innenstadtlage befindet sich dieses moderne, teils sehr exklusiv wirkende Hotel. Die Ausstattung in den Zimmern lässt nichts von den günstigen Zimmerpreisen erahnen. Zur Standardausführung gehören etwa LED Flatscreen Fernseher oder Minibar.
  • B&B Hotel Frankfurt City-Ost: Direkt um die Ecke des Hotels liegen die berühmten, historischen Sehenswürdigkeiten der Mainmetropole, beispielsweise der Römer. Im Hotel gibt es verschiedene Zimmerkategorien, sodass sich ein Aufenthalt auch für Familien anbietet. Zur Verfügung stehen unter anderem Dreibett-, Vierbett- oder Raucherzimmer.

In Köln kann man dank vieler Angebote auch günstig wohnen

Neben den bereits erwähnten, deutschen Großstädten gibt es auch in Köln eine Vielzahl an interessanten Low Budget Hotels. Diese verteilen sich auf das Zentrum und die Randbezirke, sodass man die Wahl hat, in welchem Teil von Köln man günstig nächtigen möchte. Attraktive Angebote auf einen Blick:

  • Hostel Köln: Ein stylisches Ambiente erwartet die Gäste in diesem außergewöhnlichen Low Budget Hotel. Einzel- und Mehrbettzimmer stehen zur Verfügung, wobei alle ein kleines Duschbad haben.
  • Hotel ibis Budget Köln Messe: Wie der Name bereits erahnen lässt, liegt diese Low Budget Variante in der Nähe des Kölner Messegeländes. Ein freundliches Design bestimmt die Ausstattung und kostenloses WLAN ist in allen Zimmern erhältlich.
  • A & O Köln: Gleich zwei Low Budget Hotels gibt es von dieser Kette, die entweder direkt im Stadtzentrum oder etwas außerhalb liegen. Ein familiäres Ambiente ist in beiden gegeben und die Preise sind durchweg sehr günstig.

So vielfältig gestaltet sich mittlerweile das Angebot im Bereich Low Budget Hotels in den großen, deutschen Städten.

Das könnte euch auch interessieren:

Low Budget Hotels – günstige Übernachtungsmöglichkeiten

Low Budget Hotels – günstige Übernachtungsmöglichkeiten

Früher waren die sogenannten Low Budget Hotels mit vielen Klischees behaftet. Oft fielen Begriffe wie billige Absteige, kein Komfort oder Großraumzimmer mit abgenutztem Mobiliar. Dies hat sich in den letzten Jahren geändert und Low Budget Hotels haben sich zu einer echten Alternative zu exklusiven Luxus- oder Designhotels entwickelt. Die Hauptmerkmale von Low Budget Hotels sind:

  • die Hotels können meist nur über Internet gebucht werden
  • die Zimmer sind schlicht, aber meist modern ausgestattet
  • der Service ist auf ein Mindestmaß beschränkt
  • auch das Platzangebot in den Zimmern fällt deutlich geringer aus

Im Vergleich zu normalen Hotels sind die Buchungspreise in Low Budget Hotels oft um die Hälfte günstiger. Gerade in großen Städten, wie etwa London, Berlin oder München, gibt es eine Vielzahl von Low Budget Hotels, teils in exponierter Lage.

Auch im Bereich der Low Budget Hotels haben sich verschiedenen Marken etabliert

Ähnlich wie bei Billigfluggesellschaften gibt es auch im Rahmen der Low Budget Hotels bestimmte Anbieter, deren Häuser sich in fast jeder Stadt finden lassen. Eine der größten, deutschen Low Budget Ketten ist Motel One, unter anderem mit Häusern in Berlin, München oder Frankfurt. Die Kette hat in Europa mehr als 45 Häuser, die sich in Deutschland, Großbritannien und Österreich befinden. Die Ausstattung in den Motel One-Hotels ist modern, aber bewusst schlicht gehalten. In manchen Häusern gibt es sogar schon Raindance-Duschen, die in vielen Luxushotels zur Standardausrüstung gehören. Weitere Ketten oder Marken im Low Budget-Bereich sind:

  • Easyhotel: Hier treffen Gäste auf ein ganz besonderes Konzept, kleinen Zimmern und meist zentraler Lage. Die modernen Fernseher können nur gegen eine Extragebühr genutzt werden, dafür sind aber die Zimmerpreise vergleichsweise gering.
  • Formule 1: Die Hotels dieser Kette liegen meist in der Nähe von großen Autobahnen und werden vor allen Dingen von Reisenden als kurze Zwischenrast genutzt. Am Morgen kann dann die Reise ausgeruht weitergehen. Die Preise sind sehr günstig und, wer möchte, kann einfach nur per Kreditkarte einchecken.

Express by Holiday heißen die Low Budget Hotels der großen Holiday Inn-Kette. Die Zimmer fallen etwas größer als bei anderen Hotels dieser Klasse auf und verfügen über eine etwas reichere Ausstattung. Eine ganz neue Alternative auf dem Low Budget-Sektor sind die Moxy Hotels, die eine Tochtergesellschaft der großen Marriott-Kette sind. Stilvolle Zimmer, ein Mindestmaß an Service und verkehrsgünstige Lage, dies zeichnet Moxy Hotels aus.

Ein Frühstück ist meist in den Buchungspreisen enthalten

Die meisten Low Budget Hotels verfügen über einen kleinen Frühstücksraum, in dem am Morgen ein reichhaltiges Frühstücksbuffet serviert wird. Sollte dies der Fall sein, so ist das Frühstück in der Regel im Übernachtungspreis enthalten. Doch, wie kommen die niedrigen Preise wirklich zustande? Meist durch Einsparungen im Servicebereich, sodass etwa die Rezeption nicht mehr rund um die Uhr besetzt ist. In vielen Low Budget Hotels kann das Check In auch an speziellen Automaten erfolgen. Auch die Bauweise geht auf standardisierte Konzepte zurück, um gleich bei der Errichtung oder Gestaltung der Zimmer unnötige Kosten einsparen zu können. Low Budget Hotels sind eine echte Alternative zu teuren, luxusüberfrachteten Hotels.

Das könnte euch auch interessieren:

sylt-dünen-strand

Wohlfühlurlaub im Herzen von Westerland – das Hotel Dünenburg auf Sylt

Das Hotel Dünenburg zählt zu den schönsten auf der Insel und bietet Reisenden die Möglichkeit, einen unbeschwerten Urlaub genießen zu können. Es befindet sich im Herzen der beliebten, wunderschön gestalteten Fußgängerzone und in wenigen Minuten lässt sich der Hauptstrand des Seebades erreichen. Das privat geführte Hotel Dünenburg besticht durch eine fast schon familiäre Atmosphäre und die Wünsche der Gäste stehen im Vordergrund. Zu den Ausstattungsmerkmalen gehören:

  • komfortabel ausgestattete Zimmer und Suiten, teils mit Blick auf die Nordsee
  • großzügig gestaltete Apartments, die ausreichend Platz bieten
  • luxuriöser Wellness- und Spa-Bereich, inklusive Wärmebank, finnischer Sauna und Dampfbad

Dank der exponierten Lage können Gäste des Hotels Dünenburg in aller Ruhe und ohne Probleme die Insel erkunden.

Sylt hat eine Reihe an schönen Plätzen und Sehenswürdigkeiten zu bieten

Auf der Nordseeinsel Sylt gibt es mehr als nur wunderschöne Dünen und schier endlos erscheinendes Meer. Es gibt viele Plätze, die mehr von der Geschichte der Insel erzählen, wie etwa das Altfriesische Haus in Keitum. Dieses romantisch anmutende Gebäude wurde im Jahr 1739 erbaut und verrät mehr über den typischen Baustil der nordfriesischen Inseln. Aber nicht nur das Äußere ist ein wahrer Blickfang. Im Inneren können Besucher mehr über das Sylt in früheren Jahren erfahren. Zahlreiche Vorführungen oder Workshops komplettieren das Angebot im Altfriesischen Haus. Weitere interessante Sehenswürdigkeiten auf Sylt:

  • Braderuper Heide: Diese idyllische Naturlandschaft erstreckt sich über eine Gesamtfläche von mehr als 140 Hektar und ist ein wahre Wanderparadies. Hier zeigt sich die nordfriesische Heidelandschaft in all ihrer beeindruckenden Vielfalt.
  • Denghoog: Ein Besuch dieses imposanten Hügelgrabs sollte einfach bei einem Aufenthalt im Hotel Dünenburg dazugehören. Es zählt zu den größten Hügelgräbern in ganz Europa und ist wahrscheinlich vor mehr als 5.000 Jahren errichtet worden.
  • Kliffweg: Zwischen den Dörfern Kampen und Keitum erstreckt sich dieser wunderschön gelegene Wanderweg, der so manchen unvergesslichen Ausblick zu bieten hat. Auf der sieben Kilometer langen Strecke herrscht eine idyllische Ruhe.

Das gastronomische Angebot im Hotel Dünenburg und auf dem Rest der Insel erleben

Einmal in der Woche verwandelt sich das Restaurant des Hotels Dünenburg in einen kleinen Festsaal. Denn dann wird ein delikates 3-Gänge-Menü serviert, das mehr über die Küche der Insel verrät. Ein besonderes Highlight ist das Weinlokal wein:momente, das eine erlesene Auswahl an Weinen zu bieten hat. Auch Longdrinks und edle Champagner-Sorten stehen auf der Karte. Dazu können kleine Gerichte bestellt werden, wie etwa eine delikate Scampipfanne oder Flammkuchen in verschiedenen Ausführungen. Weitere gastronomische Highlights auf der Insel sind:

  • Bistro Stadt Hamburg: Exzellente, französische Küche wird in diesem freundlichen Bistro angeboten, in dem Leichtigkeit an der Tagesordnung ist. Neben kleinen Fischgerichten werden auch verschiedene Kaffeespezialitäten angeboten.
  • Rätzke’s Restaurant: In diesem gemütlichen Restaurant ändert sich die Speisekarte fast schon wöchentlich, abhängig von der jeweiligen Saison. Besonders groß ist die Vielfalt an vegetarischen Gerichten.

Ein echter Geheimtipp für traditionelle, schwäbische Küche ist das Restaurant Fitschen am Dorfteich. Besonders ist auch die Lage, direkt an einem kleinen, romantischen Teich in Wenningstedt. Bei schönem Wetter ist auch die große Gartenterrasse geöffnet.

westerland_strandkörbe

Erholung direkt an den Westerländer Dünen – das Hotel Vier Jahreszeiten auf Sylt

Das Hotel Vier Jahreszeiten ist eines der Traditionshäuser der Nordseeinsel und bietet Gästen unter anderem einen wunderschönen Blick auf die nahe liegenden Dünen. Die Kurpromenade und der Hauptstrand von Westerland befinden sich ebenfalls direkt am Hotel, was zu ausgedehnten Spaziergängen durch das wunderschöne Sylt einlädt. Gäste können sich auf einen besonderen Service in diesem Hotel Garni freuen, das sich durch folgende Merkmale auszeichnet:

  • liebevoll gestaltete Einzel- und Doppelzimmer sowie exklusive Suiten, teils mit Wintergarten
  • W-LAN im Hotel und auf Anfrage ist auch eine Baby- oder Kinderbetreuung möglich
  • viele Freizeitmöglichkeiten in der Nähe, wie etwa 18 Loch-Golfplatz oder Wellenbad

Ein Highlight des Hotels Vier Jahreszeiten ist die Liegewiese, die den Blick auf die Dünen freigibt. Gäste können in den Liegestühlen entspannen und die einzigartige Atmosphäre auf Sylt erleben.

Mehr über den Hauptort der Insel erfahren

Die Gemeinde Westerland zählt zu den bekanntesten Orten auf Sylt und hat sich über die Jahre hinweg zu einem der wichtigsten Seebäder der Insel entwickelt. Allein die Kurpromenade ist schon eine Attraktion für sich, denn sie erstreckt sich über eine Länge von mehr als sechs Kilometern. Eröffnet wurde sie vor mehr als 100 Jahren und ist bis heute eine der Hauptattraktionen des Seebades geblieben. Weitere interessante Sehenswürdigkeiten in der Nähe des Hotels Vier Jahreszeiten sind:

  • Musikmuschel: Die große Konzertmuschel befindet sich direkt an der Promenade und wird, gerade in den Sommermonaten, zum Schauplatz für Konzerte und Veranstaltungen aller Art. Besucher können erstklassige Musikerlebnisse genießen, gepaart mit einer grandiosen Aussicht auf die Nordsee.
  • Sylt Aquarium: Die Tier- und Pflanzenwelt der Nordsee und des Indischen Ozeans werden in dem großen Aquarium gezeigt. Einer der berühmtesten Bewohner ist der Sägefisch, der selten in europäischen Aquarien zu sehen ist.
  • Kirche St. Niels: Das Kirchgebäude stammt noch aus dem Jahre 1634, was es gleichzeitig zu den ältesten Bauwerken in Westerland werden lässt. Nicht nur die Fassade ist eine echte Augenweide. Im Inneren können Besucher Kunstwerke aus verschiedenen Epochen bewundern, wie etwa den wunderschönen Schnitzaltar.

Eine Sehenswürdigkeit der etwas anderen Art ist der Friedhof der Heimatlosen, der eigens für namenlose, tote Seemänner ins Leben gerufen wurde.

Kulinarisch gesehen hat Westerland einige Überraschungen zu bieten

Im Hotel Vier Jahreszeiten stehen jeden Abend andere gastronomische Angebote auf der Speisekarte. Am Morgen wartet dann ein reichhaltiges, ausgewogenes Frühstücksbuffet auf die Gäste, inklusive frischen Fischspezialitäten. Auch das Seebad selber hat viele kulinarische Highlights zu bieten, wie etwa:

  • Fährhaus: Untergebracht in einem alten, friesischen Gebäude wird in diesem Restaurant eine moderne, sehr kreative Küche angeboten. Auf der Speisekarte stehen beispielsweise verschiedene Menüs, die aussagekräftige Namen tragen. Dazu gehören das Feinheimisch-Menü oder das Fährhaus-Menü 99-14.
  • Käpt’n Selmer Stube: Ein gemütliches, maritim inspiriertes Ambiente erwartet die Besucher in diesem Restaurant. Angeboten werden Spezialitäten aus der norddeutschen Küche, die bei gutem Wetter auch auf der großen Terrasse genossen werden können. Dabei wird großer Wert auf saisonale Produkte gelegt.

Für eine kurze Auszeit bietet sich ein Besuch im Strandrestaurant Badezeit an, ganz in der Nähe des Hotels Vier Jahreszeiten gelegen. Bei Fisch, Salat oder Fleisch kann man gleichzeitig noch den Blick auf das Meer genießen.