Hotel del Santo in Kolumbien

Eines der gruseligsten Hotels in ganz Südamerika – das Hotel del Salto in Kolumbien

Das beeindruckende Hotel, das hoch über den Wasserfällen Salto del Tequendama thront, wurde bereits im Jahre 1928 eröffnet und war jahrelang ein Treffpunkt der gut betuchten Gesellschaft Kolumbiens. Doch in den 90-er Jahren wurde das Hotel geschlossen und verfiel in den kommenden Jahren zusehends. So entstand einer der gruseligsten Orte, der eine ganz eigene Faszination auf die Besucher ausstrahlt. Die Fenster klappern und knarren in den Angeln und die Steine sind von Moos oder Verwitterung befallen. Durch die Lage gegenüber der Wasserfälle ist das ehemalige Hotel fast das ganze Jahr über in Nebel getaucht und Einheimische berichten von merkwürdigen Lichtern hinter den Fenstern oder Stimmen, die aus dem Hotel dringen.

Das Hotel liegt ganz in der Nähe der lebendigen Hauptstadt

Nur rund 35 Kilometer trennen das Hotel von der naheliegenden Hauptstadt und im Inneren sind Teile der Einrichtung noch erhalten geblieben. Viele Räume sind in ein interessantes Museum umgewandelt worden, aber die verfluchte, gruselige Atmosphäre ist in weiten Teilen erhalten geblieben. Jahrelang war The Mansion of Tequendama Falls, wie das hochherrschaftliche Gebäude auf den imposanten genannt wurde, ein Ort mit einem eher fragwürdigen Ruf. Überdurchschnittlich viele Selbstmorde fanden an dieser Stelle statt, was wahrscheinlich zu einem großen Teil mit der idealen Lage des ehemaligen Hotels zusammenhing. Und der Legende nach sollen einige der Selbstmörder den Ort heimsuchen und nicht selten ist es zu schaurigen Sichtungen gekommen.

Das gotische Haus ist heute ein Museum für Biodiversity und Culture

Die Spukgeschichten rund um das Hotel del Salto mit dem ganz eigenen Charme lassen nicht nach. Und daran hat auch die Neugestaltung und der aktuelle Nutzungszweck nichts ändern können. Die Dorfbewohner des nahe gelegenen San Antonio del Tequendama meiden das Hotel so gut wie es geht, was besonders für die Abend- oder Nachtstunden. Wenn der Nebel von den Wasserfällen nach oben steigt sollen viele merkwürdige Dinge im und rund um das Hotel geschehen. Und das soll sich, wenn man einigen Erzählungen Glauben schenkt, auch nach 20 Jahren nicht geändert haben. Ein idealer Ort, um den alten Geistergeschichten auf den Grund zu gehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>