Schloss Wetzelstein in Saalfeld

Schloss Wetzelstein in Saalfeld – historisches Ambiente gepaart mit gehobenem Komfort

Das Schloss Wetzelstein ist anders als ein normales Hotel und steckt voller Geschichte, Romantik und besonderem Flair. Das imposante Gebäude wurde in der Zeit von 1878 bis 1880 errichtet. Im Jahre 2000 wurde mit einer umfassenden, aufwändigen Renovierung begonnen und heutzutage erstrahlt das Schloss Wetzelstein in neuem Glanz. Die liebevolle Kleinarbeit in Sachen Restaurierung lässt sich in vielen Details erkennen. Es scheint fast so, als würde im Hotel das viktorianische Zeitalter wieder zum Leben erwachen. An den Wänden mit kostbaren Stofftapeten versehen, versprüht Schloss Wetzelstein einen ganz eigenen Zauber und zieht die Gäste in seinen Bann. Ein außergewöhnlicher Ort, der unter anderem folgende Ausstattungsdetails zu bieten hat:

  • Zwei Suiten für jeweils zwei Personen
  • ein Apartment, in dem bis zu vier Personen Platz finden können

Das Schloss Wetzelstein ist kein Hotel, sondern bietet Gästen die Möglichkeit, in einer privaten Atmosphäre zu entspannen und in die Geschichte einzutauchen. Für Entspannung kann beispielsweise ein Spaziergang durch den wunderschön gestalteten Park sorgen, in dem es sogar ein Känguru-Gehege gibt.

Schloss Wetzelstein – Mehr von der malerischen Landschaft Thüringens sehen und erleben

Direkt vor den Toren des Schlosses Wetzelstein liegen viele interessante Ausflugsziele, wie etwa der Thüringer Wald. Es ist ein Paradies für Wanderer, die eine Reihe von Strecken und Touren zur Auswahl haben. Nicht umsonst zählt der Thüringer Wald zu den beliebtesten Urlaubsregionen des Bundeslandes. Hier befindet sich auch einer der bekanntesten Wanderwege von ganz Deutschland, der Rennsteig. Weitere interessante Sehenswürdigkeiten rund um das Schloss Wetzelstein:

  • Thüringer Meer: Eines der größten Stauseengebiete in ganz Deutschland, das durch die Anstauung eines einzelnen Flusses entstanden ist. Die Stauung der Saale sorgte beispielsweise für den Bleilochstausee, der ein Mekka für Freunde des Wassersports geworden ist.
  • Feengrotten: Eine sagenhafte, fast schon mythische Tropfstein-Welt erwartet die Besucher der Feengrotten nahe Saalfeld. Es gibt diverse Führungen durch die imposanten Grotten, die von einem eigens eingerichteten Feengrottenpark umgeben werden.
  • Historische Altstadt von Saalfeld: Hier können Besucher unter anderem die Reste der Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert bewundern, die in Teilen noch sehr gut erhalten ist. Im Herzen der Stadt scheinen zudem noch die alten Traditionen und Handwerkskünste lebendig zu sein.

Auch kulinarisch hat Schloss Wetzelstein und Saalfeld einige Köstlichkeiten zu bieten

Genuss wird im Schloss Wetzelstein ebenfalls groß geschrieben und wer thüringische Spezialitäten in historischem Ambiente genießen möchte, ist hier richtig. Bei den diversen Arrangements, wie etwa Romantik-Wochenende oder Kleine Auszeit mit Freunden, sind exklusive Mehr-Gänge-Menüs enthalten. Wer möchte, kann auch Salonmusik zum Dinner genießen. Bei einer Entdeckungstour durch die Kreisstadt Saalfeld locken dann auch so manche kulinarische Versuchungen:

  • Das Schlutius: Hoch oben über den Dächern der historischen Altstadt kann man im Restaurant Das Schlutius mediterran angehauchte Speisen genießen. Bei schönem Wetter ist auch die große Terrasse eine beliebte Anlaufstelle.
  • Gasthaus Alte Post: In diesem gemütlich anmutenden Restaurant erwartet die Gäste eine Auswahl an traditionellen Gerichten aus der thüringischen Küche. Auf der Karte stehen aber auch diverse kroatische oder mediterrane Gerichte, die durch Raffinesse bestechen. Besonders ist, dass die Alte Post zu den ältesten Gaststätten in ganz Deutschland gehört.

Das könnte euch auch interessieren:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>