The Carlyle in Manhattan

The Carlyle in Manhattan – Ein echtes Wahrzeichen von New York

Seit der Eröffnung im Jahre 1930 gehört das Hotel The Carlyle zu den Markenzeichen der New Yorker Stadtteils Manhattan. Es steht für Glamour und Luxus, was einen Teil seiner Beliebtheit bei Stars aus aller Welt erklärt. Das Hotel liegt direkt an der Upper East Side und wird durch ein individuelles Art-Deco-Design bestimmt. Gleichzeitig stellt The Carlyle eine Hommage an den gleichnamigen, britischen Autor dar und wurde von einer renommieren Architekturfirma konzipiert. Im The Carlyle erwartet die Gäste ein exzellenter Service, der keine Wünsche offen lässt. Beispielsweise gibt es jeden Tag die neuesten Zeitschriften kostenlos auf’s Zimmer, wie etwa The New York Times oder USA Today. Und im Badezimmer erwartet die Gäste eine Auswahl an kostenlosen Toilettenartikeln der Luxusmarke Kiehls.

Individuelle Raumgestaltung charakterisiert The Carlyle

Insgesamt gibt es im Hotel The Carlyle 188 Zimmer und Suiten, die zum Teil von namhaften Designer gestaltet worden sind. Unterteilt sind diese in verschiedene Kategorien, wie etwa Superior Room, Premier Room oder Empire Suite. Die Empire Suite stellt eine der luxuriösesten Varianten dar, seine Zeit in Big Apple zu verbringen. Die Suite erstreckt sich über zwei Etagen und verfügt unter anderem über ein voll ausgestattetes Büro. Aus den großen Fenstern haben die Gäste zudem einen fantastischen Ausblick über den Central Park. Für verlängerte Aufenthalte in der amerikanischen Metropole gibt es spezielle Suiten, welche direkt an der Madison Avenue liegen. Dabei können Gäste zwischen einzelnen Schlafzimmern oder mehreren Räumen wählen.

Exklusive, kulinarische Kreationen im The Carlyle genießen

Es gibt mehrere Restaurants im Hotel, aber The Carlyle Restaurant ist längst zu einer Institution in New York City geworden. Das Restaurant ist für seine exzellenten Hummergerichte berühmt geworden, die auch heute noch auf der Speisekarte stehen. Lässige Eleganz erwartet die Gäste im The Gallery, die an exotische Sultanpaläste erinnert. Tiefrote Tapeten und samtüberzogene Stühle charakterisieren die Einrichtung des Restaurants The Gallery. Hier wird auch englischer Tee serviert, natürlich inklusive der typischen Scones. Ein weiterer Klassiker im The Carlyle ist die Belemans Bar, wo alleine die Decke aus 24-Karat Gold ein echter Hingucker ist. The Carlyle ist Eleganz pur.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>